Warnlagebericht für Mittwoch den 10.09.14

Vor allem im Osten und Nordosten des Landes muss mit einzelnen Gewittern gerechnet werden.

Auch am heutigen Mittwoch den 10.09.14 geht der Tag nicht ganz ohne Gewitteraktiviäten von statten. Tagsüber muss vor allem im Osten und Nordosten des Landes mit einzelnen Gewittern gerechnet werden. Dabei sind einzelne starke Böen sowie Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit möglich. Auch direkt am Alpenrand sind vereinzelt Blitz und Donner nicht ausgeschlossen. Der Rest von Deutschland bleibt heute vor Gewitter oder sonstigen Wettergefahren verschont.

Im Bereich eines Höhentiefs entsteht heute ein sogenannter vertikaler Temperaturgradient. Dabei nimmt mit der Höhe die Temperatur rasch ab. Dieses sorgt für eine Labilisierung der Atmosphäre.So kommt es heute in der Osthälfte zu Schauer und Gewittern. Vereinzelt können dabei Starkregen, kleiner Hagel und stürmische Böen auftreten.Am Alpenrand liegen noch Reste feuchtwarmer labiler Luft. Dadurch kann es hier ebenfalls zu Schauer und Gewitter kommen. Richtung Alpen auch kräftig.Das Höhentief wandert in den nächsten Tagen über Deutschland nach Süden.
keinewarnung

Veröffentlicht am 10.09.2014 07:49 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3013 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel