Warnlagebericht Mittwoch 06-01-16 (7:00 Uhr)

sat_2016_01_06_05_50_2_131Derzeit befindet sich eine ausgeprägte Luftmassengrenze genau über Deutschland. Sie liegt etwa von der Grenze NRW/Niedersachsen über den Thüringer Wald bis nach Sachsen und wird sich zunächst kaum verlagern. Grund sind Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik und bei den Britischen Inseln, die milde und feuchte Luft in den Westen und Südwesten lenken sowie ein Hochdruckgebiet über Russland, das trockene und sehr kalte Luft in den Norden und Osten Deutschlands weht. Tiefausläufer versuchen die Kälte zu verdrängen, was aber zunächst nicht gelingt. Dabei schiebt sich nur in der Höhe deutlich feuchtere und etwas mildere Luft über die trockene Kaltluft. Die Folge sind Schnee und Glatteisregen.Heute. fällt vom Münsterland bis nach Westsachsen und zum Bayerischen Wald örtlich etwas gefrierender Regen mit Glatteisbildung. Nordöstlich davon gibt es bei Dauerfrost noch leichten Schneefall,von Schleswig-Holstein bis nach Vorpommern ist es trocken und teils gering bewölkt. Am Donnerstag überquert uns eine deftige Warmfront von Südwest her. Dabei regnet es verbreitet auch teils kräftig. In Mittel-, Ost- und Norddeutschland bleibt es bis zum späten Nachmittag trocken. In der Nacht zum Freitag versucht die Warmfront dann auch im Nordosten „aufzuräumen“ und die Kälte zu verdrängen, was nur mäßig gelingt, da die kalten und schneebedeckten Böden eher für eine Erhaltung der bodennahen Kaltluft plädieren. Außerdem folgt wohl unmittelbar eine Kaltfront, die starkes Tauwetter etwas bremst. Der Dauerfrost verabschiedet sich am Freitag aber vollends auch im Nordosten.

WETTERGEFAHREN: In einem Steifen vom südlichen Emsland bis nach Westsachsen örtlich gefrierender Regen mit Glatteisbildung möglich. Vom nördlichen Niedersachsen bis nach Brandenburg leichter Schneefall mit Neuschneemengen bis 5 cm. Auch im Bayerischen Wald und in Hochlagen der übrigen Mittelgebirge mitunter Schneefall mit Glätte.  Im Norden und Osten sowie teils auch im Südosten und in einigen Hochlagen leichter bis mäßiger Frost, im äußersten Nordosten strenger Frost.

Über Angelo D Alterio 2664 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.