Warnlagebericht Montag 18-01-16 (8:00 Uhr)

sat_2016_01_18_06_15_2_132Polare Kaltluft hat sich überall in Deutschland breit gemacht und zudem liegen wir in den kommenden Tagen unter Hochdruckeinfluss. Ein schwacher Tiefausläufer erreicht am Dienstag nur den äußersten Süden und Südwesten, sonst ist es vielerorts sonnig, nur im Küstenumfeld ziehen mit einem weiteren, schwachen Tiefausläufer auch mal ein paar Schneeschauer durch. Vermutlich hält diese kalte und frostige Witterung noch bis zum kommenden Wochenende an.Heute Früh schneit es vor allem im Südosten noch gebietsweise etwas, am Erzgebirge und im Zittauer Gebirge können auch noch wenige Zentimeter Neuschnee fallen.Verbreitet gibt es Glätte durch Schnee, Eis oder überfrorene Nässe.Allgemein herrscht leichter bis mäßiger Frost, dort, wo es über Schnee länger aufklart, ist auch strenger Frost bis -15 Grad möglich.Tagsüber kann es im Nordseeumfeld und am östlichen Bergland, später auch an der Ostsee ab und zu leicht schneien, nennenswerte Neuschneemengen sind aber keine mehr zu erwarten. Sonst bleibt es – abgesehen von wenigen Schneeflocken – weitgehend trocken. Dennoch muss vor allem im Bergland und auf Nebenstraßen auch tagsüber mit Glätte gerechnet werden.Am Dienstag zwischen dem Niederrhein und den östlichen Bundesländern viel Sonnenschein und trocken. An der Nordsee und in Schleswig-Holstein dichtere Wolken mit zeitweiligem Schneefall oder Schneeregen. Auch südlich des Mains sind dichte Wolken unterwegs und am Oberrhein, im Schwarzwald und südlich der Donau schneit es nachmittags zeitweise. Zum Abend geht der Schnee ganz im Südwesten zum Teil in leichten Regen über. An der Nordsee 2 bis 4 Grad, am Oberrhein und Bodensee 0 bis 2 Grad, sonst Dauerfrost zwischen -6 und 0 Grad.

Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Angelo D Alterio 2316 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.