Warnlagebericht Samstag 13-02-16 (08:00 Uhr )

Auf der Vorderseite einer Tiefdruckrinne über Südwest-Europa greift auf den Südwesten und Süden ein Gebiet mit Schnee oder Schneeregen über. Heute gibts zunächst ganz im Süden vormittags einzelne Niederschläge, ab 600 bis 800 m fallen die als Schnee. Im Lauf des Tages greift neuer, teils anhaltender oder kräftiger Regen auf den Südwesten über, also aufs südliche NRW, südliches Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und Schwaben. Sonst bleibt es bis auf ein paar vereinzelte Mini-Schauer im Norden weitgehend trocken und gebietsweise wird es sogar recht sonnig. Die Höchsttemperaturen liegen bei 4 bis 7 Grad, im Alpenvorland und am Oberrhein bis 8 oder 9 Grad. Nachmittags und abends in Baden-Württemberg, nachts in Bayern stürmische Böen.In der Nacht zum Sonntag greifen die Niederschläge dann auch auf den gesamten Mittelgebirgsraum und von dort aus weiter nach Norden über, wobei dort anfangs bis in tiefere Lagen Schnee fallen kann, aber die Schneefallgrenze auch alsbald auf etwa 500 m steigt. Verbreitet stellt sich im Norden und Osten leichter Frost ein.Außerdem frischt der südliche Wind im äußersten Südwesten auf mit steifen Böen, im Bergland Sturmböen 8 bis 9 Bft, auf dem Feldberg schweren Sturmböen . Auch an und auf der Nordsee lebt der östliche Wind böig auf mit einzelnen Böen.Am Sonntag liegt das Hauptniederschlagsgebiet zwischen dem Rheinland und der Ostsee inklusive NRW, Niedersachsen, Hamburg, Altmark, nördliches Brandenburg, südliches Schleswig-Holstein und Mecklenburg. Gebietsweise schneit es hier länger anhaltend und es bildet sich eine geschlossene Schneedecke!

Warnlagebericht Samstag 13-02-16 8-00 Uhr

Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Angelo D Alterio 2393 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.