Übersicht Wetter/Unwettergefahr Bundesländer Deutschland

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über alle derzeit aktiven Wetterwarnungen in den Bundesländern,dazu ein Kurzbericht über die aktuelle Wetterlage.

Für weitere Information klicken Sie auf das jeweilige Bundesland. Sie erhalten dann, weitere Infos über mögliche Extremwetterlagen wie z.B. schwere Gewitter, Sturmwarnung, Hagelunwetter,starker Schneefall oder Glatteis.



Bundesland
Windböen
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein 1
Thüringen

Nordrhein Westfalen

Ausgabedatum: 18.08.2018 19:34 Uhr: Von Nordwesten dichtere Bewölkung, im Südosten noch gering bewölkt. Trocken. In der Nacht zum Sonntag in der Nordwesthälfte wolkig bis stark bewölkt, in der Südosthälfte locker, teils gering bewölkt. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 15 und 10 Grad.

Schleswig Holstein/HH

Ausgabedatum: 18.08.2018 19:34 Uhr: An der Nordsee zeitweise windig, im Norden bewölkt mit etwas Regen, sonst freundlich In der Nacht zum Sonntag bewölkt und meist trocken. Tiefstwerte um 14, an der See 17 Grad. Anfangs an der See frischer, im Binnenland schwacher bis mäßiger Südwestwind.

Niedersachsen und Bremen

Ausgabedatum: 18.08.2018 21:34 Uhr:
Im Nordwesten wolkig mit etwas Regen, sonst freundlich, ab Sonntag Abend auf den Inseln windig In der Nacht zum Sonntag wolkig und trocken. Tiefstwerte um 13, an der See 17 Grad. Anfangs an der See frischer, dann allgemein schwacher bis mäßiger Südwestwind

Sachsen

Sachsen Anhalt

Hessen

Bayern

Ausgabedatum: 18.08.2018 19:34 Uhr: Nachts an den Alpen sowie in Teilen der Oberpfalz und Niederbayerns rasch abklingende Gewitter. Sonntag viel Sonne, vor allem an den Alpen Gewitter.In der Nacht zum Sonntag an den Alpen sowie in Teilen der Oberpfalz und Niederbayerns rasch abklingende Schauer und Gewitter. Später auch dort meist klar. Tiefstwerte zwischen 17 Grad in der Münchner Innenstadt und 11 Grad im Spessart.

Rheinland Pfalz



Brandenburg

Ausgabedatum: 18.08.2018 21:34 Uhr: Kommende Nacht meist gering bewölkt, niederschlagsfrei.

Am Sonntag heiter und sehr warm.In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt, im Nordwesten teils wolkig. Niederschlagsfrei. Abkühlung auf 15 bis 12 Grad. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen.

Mecklenburg Vorp.

Ausgabedatum: 18.08.2018 19:34 Uhr: An der Nordsee zeitweise windig, im Norden bewölkt mit etwas Regen, sonst freundlich In der Nacht zum Sonntag bewölkt und meist trocken. Tiefstwerte um 14, an der See 17 Grad. Anfangs an der See frischer, im Binnenland schwacher bis mäßiger Südwestwind.

Baden Württemberg

Ausgabedatum: 18.08.2018 19:34 Uhr:
Im Süden mehr Wolken als im Norden. Ab Sonntagnachmittag einzelne Gewitter.In der Nacht zum Sonntag in der Nordhälfte gering bewölkt, trocken.
Im Süden mehr Wolken, Richtung Schweiz anfangs einzelne Schauer und Gewitter. Tiefstwerte 17 bis 11 Grad.

Thüringen

 

Wetter- und Warnlage für Deutschland

ausgegeben am Samstag, 18.08.18, 14:00 Uhr

Heute Nachmittag über den südlichen Mittelgebirgen und den Alpen lokal Schauer und Gewitter. An der Nordsee Windböen. In der Nacht gebietsweise wolkig, sonst klar und trocken. Am Sonntag viel Sonne, kaum Schauer.

Wetter- und Warnlage:
Im Süden und Südosten halten sich noch die feuchtwarmen Luftmassen. Sonst hat sich unter steigendem Hochdruckeinfluss deutlich trockenere Luft durchgesetzt. GEWITTER: Am Nachmittag und Abend im süddeutschen Bergland einzelne, teils auch kräftige Gewitter. Auch im Vogtland und Westerzgebirge einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Mit den Gewittern Starkregen bis 25 l/qm, lokal eng begrenzt Unwetter durch Starkregen um 30 l/qm in 1 h nicht ausgeschlossen. In der Nacht auf Sonntag bald nachlassende Gewitteraktivität. Am Sonntag vornehmlich im Südschwarzwald und am Alpenrand einzelne Gewitter, lokale Unwetter durch Starkregen nicht ausgeschlossen. WIND: An der Nordsee und im nördlichen Schleswig-Holstein im Tagesverlauf zeitweise Windböen bis Bft 7 aus West bis Südwest, abends und nachts rasch abflauend.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag und Abend über den südlichen Mittelgebirgen und den Alpen lokal Schauer und Gewitter, sonst weitgehend trocken und meist heiter. Nur von der Ems bis in die Kieler Bucht und zwischen Thüringer Wald und Lausitz zeitweise dichtere Wolken. Höchsttemperaturen zwischen 25 und 30 Grad, mit den höchsten Werten in Niederbayern. An den Küsten und im Nordwesten etwas kühler mit 19 bis 25 Grad. Im Norden mäßiger Westwind, an der Nordsee stark böig. Sonst abseits von Gewittern schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag im Küstenumfeld wolkig, aber kaum Schauer. Im äußersten Süden ebenfalls noch dichtere Wolken und eingangs Schauer und Gewitter, bald abklingend. Im großen Rest des Landes gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefsttemperaturen 18 bis 10 Grad.

Am Sonntag bei nur lockeren Wolken verbreitet viel Sonnenschein und trocken. Nur im Nordwesten zeitweise stärker bewölkt mit einzelnen Schauern, an den Alpen im Verlauf mächtige Quellwolken und einzelne Gewitter. Temperaturmaxima bei 25 bis 31 Grad, im Küstenumfeld 20 bis 25 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West. In der Nacht zum Montag im Norden und Nordwesten bei stärkerer Bewölkung etwas Regen, sonst gering bewölkt, teils auch klar und trocken. Temperaturminima zwischen 18 und 10 Grad.

Am Montag in der Nordwesthälfte Deutschlands wechselnd bis stark bewölkt und ein paar Regentropfen. In der Südosthälfte viel Sonne und abgesehen von einem geringen Schauer- und Gewitterrisiko in den Alpen meist trocken. Höchstwerte 21 bis 26 Grad im Nordwesten, sonst 27 bis 32 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Dienstag im Süden gering bewölkt oder klar. In der Mitte und im Norden dichtere Wolken, aber auch dort meist trocken. Tiefsttemperaturen 16 bis 12 Grad, in größeren Städten um 18 Grad.

Am Dienstag im Norden zeitweise stark bewölkt, aber meist trocken. Sonst viel Sonne, nachmittags und abends in den süddeutschen Mittelgebirgen und an den Alpen geringe Gewitterneigung. Höchsttemperaturen 26 bis 32 Grad, im Norden 22 bis 27 Grad. Schwacher Wind, meist aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch im Norden wechselnd bewölkt, sonst meist klar. Überwiegend trocken. Temperaturrückgang auf 18 bis 12 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, Dipl.-Met. Jacqueline Kernn