Übersicht Wetter/Unwettergefahr Bundesländer Deutschland

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über alle derzeit aktiven Wetterwarnungen in den Bundesländern,dazu ein Kurzbericht über die aktuelle Wetterlage.

Für weitere Information klicken Sie auf das jeweilige Bundesland. Sie erhalten dann, weitere Infos über mögliche Extremwetterlagen wie z.B. schwere Gewitter, Sturmwarnung, Hagelunwetter,starker Schneefall oder Glatteis.

Nordrhein Westfalen

Ausgabedatum: 23.04.2018 14:34 Uhr: Heute einzelne Windböen. Heiter und trocken. Heute Nachmittag heiter bis wolkig und niederschlagsfrei. Höchstwerte der Temperatur 15 bis 19 Grad, entlang des Rheins auch bis 20 Grad. Mäßiger, im Norden in Böen zeitweise starker Wind aus West.In der Nacht zum Dienstag anfangs gering bewölkt, später von Norden her wolkig, aber niederschlagsfrei. Tiefstwerte 9 bis 5 Grad. Schwacher Wind aus West, in der zweiten Nachthälfte auf Südwest drehend.

Schleswig Holstein/HH

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Bis zum Abend Windböen, unbeständig, heute aber noch sehr mild. Heute Nachmittag an der See oftmals sonnig, sonst wechselnd bewölkt. Vereinzelt Schauer. Höchstwerte in Nordfriesland um 13, in Hamburg und Holstein 18 Grad. In Böen starker bis stürmischer Westwind. In der Nacht zum Dienstag einige Schauer. Tiefstwerte 6 bis 9 Grad. Auf Südwest drehender, schwacher an der See teils frischer Wind.

Niedersachsen und Bremen

Ausgabedatum: 23.04.2018 14:34 Uhr: Bis zum Abend Windböen, unbeständig, heute aber noch sehr mild. Heute Nachmittag an der See oftmals sonnig, sonst wechselnd bewölkt. Vereinzelt Schauer. Höchstwerte in Ostfriesland um 15, in Bremen 18, im Leinetal und im Wendland 20 Grad. Stark böig auffrischender Westwind. In der Nacht zum Dienstag Wolkenaufzug, im Nordwesten später Regen. Tiefstwerte 5 bis 9 Grad. Auf Südwest drehender, schwacher an der See teils frischer Wind.

Sachsen

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Schauer und Gewitter, in der ersten Nachthälfte ostwärts abziehend, nachfolgend trocken.Heute Abend bei wechselnder Bewölkung von Westen her Schauer und örtlich Gewitter. Dabei Gefahr von Starkregen, Hagel und Sturmböen. Temperaturen 18 bis 21, im Bergland 12 bis 18 Grad. In der Nacht zum Dienstag zunächst bewölkt, letzte Schauer bzw. Gewitter ziehen in der ersten Nachthälfte nach Tschechien ab. Nachfolgend niederschlagsfrei und Auflockerungen. Tiefstwerte 9 bis 6, im Bergland bis 5 Grad. Schwacher Südwestwind.

Sachsen Anhalt

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Heute und nachts gering bewölkt, trocken. Dienstag im Norden wieder Regen.Heute Abend gering bewölkt und trocken. Temperaturen 18 bis 21, im Harz 13 bis 18 Grad. Schwacher bis mäßiger Westwind, auf dem Brocken stürmische Böen. In der Nacht zum Dienstag zunächst wolkig, später stark bewölkt, aber trocken. Tiefstwerte 8 bis 6, im Harz bis 4 Grad. Schwacher Südwestwind.

Hessen

Ausgabedatum: 23.04.2018 14:34 Uhr: Bis zum Nachmittag Gewitter mit Starkregen, Hagel und Wind-/Sturmböen.Heute Nachmittag heiter bis wolkig. Vor allem in der Südosthälfte können einzelne kräftige Schauer und Gewitter, teils mit Starkregen, Sturmböen und Hagel auftreten. Sonst rasch nachlassende Schauertätigkeit und von Nordwesten her Aufheiterungen. Höchstwerte der Temperatur 17 bis 22 Grad, im Bergland bis 15 Grad. Mäßiger, bei Gewittern böiger Wind aus Südwest bis West.In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 9 bis 4 Grad.

Bayern

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Von Nordwest nach Südost fortschreitend teils starke Gewitter. Heute Abend gebietsweise schauerartige und gewittrige Regenfälle. Mäßiger bis frischer Wind mit zeitweise starken, bei Gewittern auch stürmischen Böen aus Südwest bis West.In der Nacht zum Dienstag in Südbayern Schauer und Gewitter.
Im Norden größere Auflockerungen, letzte Schauer und örtlich Nebel. Frühwerte zwischen 13 Grad in München und an der Salzach sowie 4 Grad in der Rhön.

Rheinland Pfalz

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Bis zum Nachmittag Gewitter mit Starkregen, Hagel und Wind-/Sturmböen.Heute Nachmittag heiter bis wolkig.
Im Südosten vereinzelt noch kräftige Schauer und Gewitter, teils mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Sonst rasch nachlassende Schauertätigkeit und von Nordwesten her Aufheiterungen. Höchstwerte der Temperatur 18 bis 22 Grad, mit den höchsten Werten in der Vorderpfalz.
Im Bergland bis 16 Grad. Mäßiger, bei Gewittern böiger Wind aus Südwest bis West.In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 9 bis 5 Grad.

Brandenburg

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel.Heute Nachmittag wolkig, zeitweise heiter und trocken.
Im Süden und Osten Schauer und einzelne Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) aus westlichen Richtungen. Abends Abzug nach Polen. Temperaturanstieg auf 20 Grad Richtung Prignitz und bis nahe 25 Grad in der Lausitz. Abseits der Schauer und Gewitter mäßiger Wind um West. In der Nacht zum Dienstag größere Wolkenlücken, in der zweiten Nachthälfte wieder stärkere Bewölkung. Tiefsttemperatur 9 bis 6 Grad. Schwacher West- bis Südwestwind.

Mecklenburg Vorp.

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Bis zum Abend Windböen, unbeständig, heute aber noch sehr mild. Heute Nachmittag an der See oftmals sonnig, sonst wechselnd bewölkt. Vereinzelt Schauer. Höchstwerte in Nordfriesland um 13, in Hamburg und Holstein 18 Grad. In Böen starker bis stürmischer Westwind. In der Nacht zum Dienstag einige Schauer. Tiefstwerte 6 bis 9 Grad. Auf Südwest drehender, schwacher an der See teils frischer Wind.

Baden Württemberg

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Wiederholt Schauer und einzelne starke Gewitter, nachts abklingend. Heute Nachmittag und Abend von Westen her schauerartiger Regen und einzelne teils kräftige Gewitter. Maximal 18 Grad im Bergland, sonst bis 23 Grad. Schwacher bis mäßiger, stark böiger, im Hochschwarzwald teils stürmischer Westwind, bei Gewittern auch Sturmböen.In der Nacht zum Dienstag rasch abklingende Schauer und Wolkenauflockerung. Abkühlung auf 11 bis 7 Grad. Auf Schwarzwaldgipfeln starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Thüringen

Ausgabedatum: 23.04.2018 15:34 Uhr: Abziehende Schauer und Gewitter, nachts und Dienstag trocken.Heute Abend vielfach gering bewölkt und trocken. Östlich der Saale noch Schauer und Gewitter. Dabei teils Starkregen, Sturmböen und Hagel. Temperaturen zwischen 17 und 20, im Bergland 13 bis 17 Grad. Außerhalb von Schauern und Gewittern schwacher mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Dienstag zunächst wolkig, später stark bewölkt, aber trocken. Tiefstwerte 8 bis 5 Grad. Schwacher Südwestwind.

 

Wetter- und Warnlage für Deutschland

ausgegeben am Montag, 23.04.18, 14:00 Uhr

Im Tagesverlauf vor allem in der Mitte und im Süden kräftige Gewitter. Stellenweise Windböen. Nachts südlich der Donau Gewitter.

Wetter- und Warnlage:
Die Kaltfront eines Nordmeertiefs überquert heute Deutschland südostwärts. Ihr folgt subpolare Meeresluft, während sich der Südosten anfangs noch im Einflussbereich recht feuchter und labil geschichteter Luft befindet. GEWITTER: Im Tagesverlauf über die Mitte ost- und südostwärts ziehende Gewitter, die besonders im Süden und Südosten auch kräftig ausfallen können. Dabei treten lokal eng begrenzt Starkregen, kleinkörniger Hagel und Sturmböen auf, unwetterartige Entwicklungen vor allem bzgl. Starkregens nicht ausgeschlossen. Am Abend im Südosten noch teils kräftige Gewitter, Richtung Alpen ziehend, in der Nacht nachlassend. WIND: Heute mitunter böig auffrischender, auf westliche Richtungen drehender Wind. Dabei im Norden und Nordosten in exponierten Lagen, insbesondere Richtung Küsten einzelne steife Böen 7 Bft, im höheren Bergland je nach Exposition stürmische Böen oder Sturmböen 8 bis 9 Bft. Abends und kommende Nacht rasch abnehmender Wind, am Dienstag im Norden und Nordosten wieder auffrischender Südwestwind mit steifen Böen Richtung Küsten und stürmischen Böen auf einigen Berggipfeln.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag und am Abend meist wolkig, in einem breiten Streifen vom Saarland über die Mitte bis zur Oder bei dichterer Bewölkung schauerartiger, teils mit Gewittern verbundener Regen. Auch im Süden und Südosten teils kräftige Schauer und Gewitter. Nach Nordwesten zu meist trocken. Höchstwerte um 13 Grad an den Küsten und bis zu 27 Grad im Südosten. Mäßiger bis frischer, im Norden und an den Alpen in Böen starker Wind aus West. In Gewitternähe vereinzelt Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag südlich der Donau noch schauerartig verstärkter und anfangs gewittriger Regen, sonst meist trocken. Im Verlauf der Nacht im Norden insbesondere in Nordseenähe aufkommende Schauer. 11 bis 5 Grad.

Am Dienstag im Norden stark bewölkt oder bedeckt, aufkommender und sich im Tagesverlauf verstärkender Regen. Im zentralen Mittelgebirgsraum wolkig teils auch stark bewölkt und trocken. Südlich des Mains neben Quellwolken auch länger Sonnenschein. Tagesmaxima zwischen 13 und 21, im Süden je nach Sonnenschein 20 bis 25 Grad, an der See um 11 Grad. Mäßiger West- bis Südwestwind mit starken Böen im norddeutschen Tiefland und stürmischen Böen an der See. In der Nacht zum Mittwoch im Norden und im nördlichen Mittelgebirgsraum anhaltender Regen, südlich der Linie Eifel-Lausitz trocken und teils gering bewölkt. Tiefsttemperaturen 11 bis 5 Grad.

Am Mittwoch im Norden und in der Mitte meist stark bewölkt und teils länger anhaltender, teils schauerartiger Regen. Im Süden heiter und zunächst trocken, im Tagesverlauf auch dort einzelne Schauer. Gebietsweise geringes Gewitterrisiko. 13 bis 20, im Süden und Südosten bis 26, an der See um 11 Grad. Mäßiger, in Böen stark auffrischender Westwind. Im höheren Bergland Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag am Alpenrand länger anhaltender Regen. Sonst einzelne Schauer, im Nordseeumfeld einzelne Gewitter. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad.

Am Donnerstag im Südosten nur zögernd nachlassender Regen. Im Norden und der Mitte heiter bis wolkig, dabei Schauer und einzelne Gewitter. Vom Oberrhein bis zur Oberpfalz heiter mit geringerer Niederschlagsneigung. Höchsttemperaturen von 13 bis 19 Grad. Mäßiger bis frischer, in Böen starker Westwind. In der Nacht zum Freitag abklingende Niederschläge. Nachfolgend teils gering bewölkt oder klar und meist trocken, nur im Küstenumfeld einzelne Schauer. Abkühlung auf 8 bis 2 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, MSc.-Met. Sebastian Schappert