Fortlaufende Informationen und Trends  möglicher Extremwetterlagen wie Unwetter oder Sturm über Emden

Droht derzeit ein schwerer Sturm oder Unwetter im Kreis oder Stadtgebiet ?

Informieren Sie sich zeitnahe über eine mögliche Unwettergefahr in ihrer Region oder Stadt. Auf dieser Seite finden Sie alle Hinweise auf bevorstehende und akute Wettergefahren  (heftigen Starkregen oder ergiebigen Dauerregen,schwere Gewitter mit Hagel, Starkregen oder orkanartigen Böen,starker Schneefall oder starke Schneeverwehungen,Regen mit Glatteisbildung,Hagelunwetter, extremer Frost oder Hitze, dichter Nebel

Bei schweren Gewittern, Sturmböen oder auch Wirbelstürmen bleibt durch die rechtzeitige Information vielfach genug Zeit, die Gefahren zu reduzieren und Schäden zu vermeiden oder zu mindern. Dabei ist es wichtig, dass Sie die Möglichkeit nutzen, die Wetterberichte zu verfolgen und ggf. Unwetterwarnungen zu befolgen.

Beachten Sie bitte stets unsere Hinweise auf dieser Seite.Während eines Unwetters oder Sturms sollten Sie sich nicht draußen aufhalten, sondern in festen Gebäuden Schutz suchen.

Kurzwetterlage

Ausgabedatum: 22.09.2018 23:34 Uhr: An der See anfangs windig, nachts nachlassend, Sonntag erneut auflebend, kurze Gewitter, Sonntag regnerisch In der Nacht zum Sonntag locker bewölkt, zur Küste vereinzelt Schauer. Später vom südlichen Emsland bis zum Weserbergland Wolkenaufzug und aufkommender Regen. Tiefstwerte 7 bis 11 Grad. Abflauender Wind.

Am Sonntag zunehmend bedeckt und in der Südhälfte länger andauernder Regen, im Bergland teils kräftig. Temperaturanstieg auf 14 bis 16 Grad. Schwacher, später mäßiger und im Bergland auffrischender auf Nordost bis Nord drehender Wind. Teils mit ersten Sturmböen.In der Nacht zum Montag von der Nordsee her allmählicher Übergang zu Schauern.Temperaturrückgang auf 6 bis 10, im Bergland um 5 Grad. Auf Nordwest drehender Wind, anfangs im Bergland sonst an der See mit Sturmböen.

Warnlagebericht

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 23.09.2018, 20:30 Uhr
Im Süden anfangs Dauerregen und Windböen, an der Nordsee Sturmböen, am Montag wechselhaft und windig, im Nordwesten Gewitter

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Sturmtief über der Mitte Deutschland zieht weiter nach Osteuropa. Auf der Rückseite stellt sich eine lebhafte nordwestliche Strömung ein, mit der zum Wochenbeginn kühle Meeresluft polaren Ursprungs herangeführt wird. 

WINDBÖEN/STURMBÖEN:
In der Nacht zum Montag an den Küsten zunehmend Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) aus Nordwest. Am Montag im Binnenland verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7).

DAUERREGEN:
Im Mittelgebirgsraum anfangs noch Regen mit Gesamtmengen zwischen 30 und 40 Liter pro Quadratmeter. 

GEWITTER:
In Nordseenähe einzelne Gewitter mit Sturmböen möglich. 

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 24.09.2018, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Robert Scholz

Aktive Warnung

Stadt Emden

STURMBÖEN - Wetterwarnstufe 3


23.09.2018 18:00 - 24.09.2018 20:00

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) aus nordwestlicher Richtung auf.

Mögliche Gefahren

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.


Wetterwarnungen

Regenradar

Alle Warnungen Deutschland