Aktuelle Wettergefahren Sturmwarnung Unwetterwarnung für den Saarpfalz-Kreis

Aktueller Warnlagebericht Wettergefahren/Unwetterwarnungen
Unwetter Sturmwarnung Unwetter für Rheinland Pfalz
Ausgabedatum: 01.05.2018 14:28 Uhr
WARNLAGEBERICHT für Rheinland-Pfalz und Saarland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag, 01.05.2018, 14:28 Uhr

Im Westerwald noch Windböen, weiter nachlassend. Kommende Nacht örtlich Luftfrost, verbreitet Bodenfrost.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE: Ein Sturmtief über der Nordsee zieht unter Abschwächung nach Skandinavien und verliert seinen Wettereinfluss auf Rheinland-Pfalz und das Saarland. Die kühle Meeresluft gelangt unter Zwischenhochdruckeinfluss. WIND:
Im Westerwald noch WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7).
Im Laufe des Nachmittags weiter nachlassender Wind. FROST: Kommende Nacht verbreitet FROST IN BODENNÄHE bis -3 Grad.
Im Bergland örtlich LuftFROST um -1 Grad möglich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 01.05.2018, 17:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Bernd Hussin
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Unwetteralarm Warnlage und Berichte

Am Samstag im Süden und Südosten vereinzelt Gewitter

Die Kaltfront die am gestrigen Freitag über Deutschland hinweggezogen ist, wird am heutigen Samstag nur noch den Südosten von Deutschland beeinflussen. Im Rest vom Land bleibt es unter Hochdruckeinfluss trocken und warnfrei. Im Süden und Südosten noch vereinzelt Schauer und Gewitter. Das Wetter über Deutschland wird am heutigen Samstag größtenteils trocken und warnfrei. Nur im Süden und Südosten hält sich noch die feuchtwarme Luft. Im Tagesverlauf ist dort noch einmal mit lokalen Gewittern oder kräftigen Schauern zu rechnen. Dabei besteht das größte Gewitterrisiko vom Schwarzwald über die Alpen bis zum Bayrischen Wald. Am Sonntag weiterhin freundliches Wetter, lokale Schauer und Gewitter möglich Am Sonntag bei nur lockeren Wolken verbreitet viel Sonnenschein und trocken. Nur zur dänischen Grenze hin sowie südlich der Donau zeitweise stärker bewölkt mit einzelnen Schauern, an den [weiterlesen]

0 Kommentare
Frost/Hitzewarnung 12 Stunden Vorschau
UWA Unwettermelder Live UWA Wettermelder Bilder und Videos
[custom-facebook-feed id=226662257680613 num=1 width=100% enablenarrow=false layout=thumb]
.Werden Sie UWA Wettermelder für Ihre Region
Möchten Sie ihre Wetterbilder hier sehen ? Werden sie jetzt einer von über 40.000 UWA Wettermelder auf Facebook. Berichten Sie Live über Ihr Wetter in ihrer Region. Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, besuchen Sie uns auf Facebook unter UWA Wettermelder
Unwetterwarnung Sturmwarnung Live Ticker

LIVE-WETTER-TICKER: Unwetter und Sturm am Donnerstag/Nacht zum Freitag

Heute strömt noch einmal sehr warme bis heiße Luft nach Deutschland. Die Kaltfront liegt noch westlich von uns und an ihr wird sich ein kleines, aber wetterintensives Tief bilden, das von Frankreich über Belgien und die Niederlande weiter zur Nordsee zieht. Dessen Kaltfront wird die Hitze bis Freitag aus Deutschland verdrängen. Tagsüber ist heute mit teils starken Gewitterlinien, die von Frankreich kommend über uns hinwegziehen, zu rechnen. Begleitet werden diese von Starkregen, Sturmböen und Hagel. Örtlich sind dabei Böen zwischen 75 und 100 km/h, vereinzelt auch mehr möglich. Weiters ist hinter der Kaltfront ab dem Abend von den Niederland entlang
Author: Clemens Grohs
Posted: August 9, 2018, 8:01 am
Aktuelle Wettermodelle Deutschland
Signifikante Wetter Rheinland Pfalz SaarlandSturmwarnung für Rheinland Pfalz
Aktuelle Wetterwarnungen Städte und Gemeinden
Info Saar Pfalz Kreis
Der Saar Pfalz Kreis grenzt im Uhrzeigersinn im Westen beginnend an den Regionalverband Saarbrücken und an den Landkreis Neunkirchen (beide im Saarland) sowie an die Landkreise Kusel, Kaiserslautern, Südwestpfalz und an die kreisfreie Stadt Zweibrücken (alle in Rheinland-Pfalz). Im Süden grenzt er an Frankreich mit dem Département Moselle innerhalb der Region Lothringen. Der Saarpfalz-Kreis gehört in seinem Nordteil zum Saar-Nahe-Bergland, genauer zur Sankt Ingbert-Kaiserslauterer Senke. Nördlich von Homburg reicht der Kreis in die westpfälzische Moorniederung hinein. Kennzeichnend für dieses Gebiet sind Moorbildungen. Der Südteil gehört zum pfälzisch-saarländischen Muschelkalkgebiet mit den östlichen Untereinheiten des Saar-Blies-Gaues. Dazwischen liegt das Sankt Ingbert-Kirkeler Waldgebiet. Den Bliesgau prägen waldfreie große Ebenen, die meist landwirtschaftlich oder als naturnahe Streuobstwiesen genutzt werden.