Aktuelle Unwettergefahr Sturmwarnung Unwetterwarnung Westerwaldkreis und Stadt Montabaur

Droht ein Sturm oder Unwetter über dem Landkreis Westerwaldkreis ? Rufen Sie den aktuellen Unwetter-Warnstatus für ihren Landkreis oder Kreisfreie Stadt ab. Welche Wetterwarnungen für den Landkreis Westerwaldkreis sind derzeit aktiv ? Sturm, Gewitter, Hagel, Starkregen,Dauerregen,Schneefall,Glatteis, Nebel,Hitze oder Frostwarnung ?

Regenradar Schneeradar, Stormtracker Rheinland Pfalz

Westerwaldkreis

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE

GLÄTTE - Wetterwarnstufe 2

17.12.2017 10:00 - 17.12.2017 12:00

Es muss oberhalb 400 m mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.

Mögliche Gefahren




Gemeindewarnungen Landkreise Rheinland Pfalz
WARNLAGEBERICHT für Rheinland-Pfalz und Saarland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 17.12.2017, 06:58 Uhr
Gebietsweise Frost und Glätte. In der Nacht zum Montag zunächst bis in tiefe Lagen Schneefall, später dort in Regen übergehend.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 18.12.2017, 06:30 Uhr

Am Rande eines Hochs mit Schwerpunkt zwischen den Azoren und der Iberischen Halbinsel strömt erwärmte Meeresluft polaren Ursprungs heran. In der Nacht zum Montag greift das Frontensystem eines Nordmeertiefs auf das Vorhersagegebiet über. SCHNEE/GLÄTTE: Eingangs des Vormittags ist es gebietsweise glatt durch überfrorene Nässe, im Bergland auch durch gefallenen Schnee. In der zweiten Hälfte der Nacht zum Montag setzt vom Westen her Schneefall ein, wobei sich in tiefen Lagen vorübergehend 2 bis 5 cm Neuschnee summieren. Ausgangs der Nacht mischt sich dort zunehmend Regen zum Schnee hinzu. Dagegen bleibt es im Bergland oberhalb von 300 bis 400 m weiterhin bei Schnee, wobei dort 5 bis 10 cm zusammenkommen. Mit Glätte durch Schnee muss in diesen Gebieten gerechnet werden. FROST: Eingangs des Vormittags tritt vor allem im Bergland leichter Frost, sonst gebietsweise leichter Frost in Bodennähe auf. In der Nacht zum Montag beschränkt sich der leichte Frost bis -2 Grad ebenfalls auf das Bergland.
Im Laufe der Nacht wird es zudem milder. WIND: In der Nacht zum Montag kommt es vor allem in freien Lagen des Berglandes zu einzelnen Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West.

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 17.12.2017, 10:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, BU, BI
Quelle: Deutscher Wetterdienst

Der Westerwaldkreis grenzt im Uhrzeigersinn im Nordosten beginnend an den Kreis Siegen-Wittgenstein (in Nordrhein-Westfalen), an den Lahn-Dill-Kreis und den Landkreis Limburg-Weilburg (beide in Hessen) sowie an den Rhein-Lahn-Kreis, an die kreisfreie Stadt Koblenz und an die Landkreise Mayen-Koblenz, Neuwied und Altenkirchen (Westerwald) (alle in Rheinland-Pfalz).Der Westerwaldkreis befindet sich im nördlichen Rheinland-Pfalz, unweit des Dreiländerecks mit Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der Landkreis erstreckt sich über den Westerwald nordöstlich von Koblenz. Er ist relativ dünn besiedelt. Größere Flüsse sind die Nister, die Wied und die Sayn, die jedoch schon wenige Kilometer nach der Quelle das Kreisgebiet verlassen.