Aktuelle Unwettergefahr Sturmwarnung Unwetterwarnung Stadt Halle/Saale

Droht ein Sturm oder Unwetter über der Stadt Halle (Saale)?

Informieren Sie sich zeitnahe über eine mögliche Unwettergefahr in ihrer Region oder Stadt.  Auf dieser Seite finden Sie alle Hinweise  auf bevorstehende und akute Wettergefahren.   (heftigen Starkregen oder ergiebigen Dauerregen,schwere Gewitter mit Hagel, Starkregen oder orkanartigen Böen,starker Schneefall oder starke Schneeverwehungen,Regen mit Glatteisbildung,Hagelunwetter, extremer Frost oder Hitze, dichter Nebel )

Windböen aktuell,Regenvorschau 12 Stunden, Temperaturen aktuell
Stadt Halle (Saale)

FROST - Wetterwarnstufe 2

23.02.2018 11:00 - 23.02.2018 17:00

Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -3 °C auf.

Mögliche Gefahren


FROST - Wetterwarnstufe 2

23.02.2018 17:00 - 24.02.2018 11:00

Es tritt mäßiger Frost zwischen -6 °C und -9 °C auf. In Bodennähe wird strenger Frost um -11 °C erwartet.

Mögliche Gefahren


Unwetter Index Niederschlag und Windböen
Unwetter Index Niederschlag Unwetter Index Niederschlag
Gewitterpotential Index
Unwetter Index Niederschlag
Gemeindewarnungen Wetterwarnung Halle Saale
Wetterradar Schneeradar Unwetterradar Sachsen Anhalt
Straßensperrung Stau Verkehrsbehinderungen Halle an der Saale
Warnlagebericht Sachsen Anhalt
Ausgabedatum: 11.02.2018 10:30 Uhr
WARNLAGEBERICHT für Sachsen-Anhalt ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 11.02.2018, 10:30 Uhr
Anfangs Schnee, später Regen. Windböen, auf dem Brocken orkanartige Böen. Nachts abflauender Wind. Montag Schneeschauer.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 12.02.2018, 10:30 Uhr
Der Ausläufer eines Sturmtiefs über der Nordsee überquert heute Sachsen-Anhalt von West nach Ost.
Am Montag macht sich leichter Zwischenhocheinfluss bemerkbar.
Heute Mittag fällt etwas Schnee, wobei im Tiefland nur vereinzelt eine dünne Schneedecke entsteht. Zum Nachmittag steigt die Temperatur im Tiefland an und die Glättegefahr verringert sich.
Im Harz kann es einige Zentimeter Neuschnee geben, in höheren Südweststaulagen bis 10 cm. Zudem kann es in höheren Lagen bei leichtem Dauerfrost Schneeverwehungen geben. Der Südwestwind frischt auch im Tiefland auf. Vor allem im Süden Sachsen-Anhalts und im Harzvorland kommt es zu Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Auf dem Brocken nimmt der Wind weiter zu und es werden orkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11) erwartet. In der Nacht zum Montag kann es noch einzelne Schauer geben, die wieder in Schnee übergehen.
Bei meist leichtem Frost bis -2, im Harz bis -5 Grad, besteht Glättegefahr. Der Wind lässt deutlich nach, sodass nachts und am Montag nur noch auf dem Brocken Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) zu erwarten sind.
Am Montag bilden sich wiederholt Schneeschauer, auch einzelne kurze Gewitter sind möglich. Diese sorgen jedoch nur oberhalb von 600 m bei leichtem Dauerfrost bis -1 Grad für 1 bis 3 cm Neuschnee und Glättebildung.

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 11.02.2018, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Leipzig, Florian Engelman
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Sonderinformationen
Sonderinformationen

Info Stadt Halle Saale
Halle an der Saale liegt am Nordwestrand der Leipziger Tieflandsbucht, der größere Teil östlich der schiffbaren Saale, die sich hier in mehrere Arme teilt und eine breite Flussaue bildet, und unterhalb der Mündung der Weißen Elster.Folgende Gemeinden, genannt im Uhrzeigersinn beginnend im Norden, grenzen an die Stadt Halle (Saale). Sie gehören alle zum Saalekreis, der die Stadt ringförmig umgibt:Die Einheitsgemeinde Petersberg, die Stadt Landsberg, die Einheitsgemeinden Kabelsketal und Schkopau, Teutschenthal und Salzatal sowie Wettin-Löbejün.
Städte Stadtbezirke Gemeinden in und um Halle Saale (Sachsen-Anhalt)