Warnung vor Frost in der Nacht zum Freitag!

Eine weitere Frostnacht steht Deutschland bevor, wenn auch nicht mehr überall. Dabei sinken die Temperaturen  au 0 bis örtlich -4 Grad ab. Es besteht Glättegefahr durch Raureif.

Während es im Westen und Südwesten schon deutlich wärmer in der Nacht zum Freitag wird, müssen Sie in den übrigen Landesteilen weiterhin mit leichtem Frost rechnen, dabei gehen die Werte noch einmal auf 0 bis -4 Grad zurück. Morgen erreicht eine Warmfront, Deutschland und beendet die Frostgefahr weitgehend.  Welche Bundesländer und Landkreise betroffen sind, entnehmen Sie bitte unserer Warnkarte. Vor allem in den Frührunden besteht die Gefahr von Glätte durch Reif.

Ab Freitag wechselhafter mit steigenden Temperaturen.

Unter dem Einfluss eines Tiefdruckgebietes, dreht die Strömung am Freitag auf südwest, somit strömt mildere aber auch feuchte Luftmassen nach Deutschland. Schon am frühen Morgen beginnt es von Westen her zu regnen, welcher sich im Tagesverlauf weiter in die Landesmitte ausbreitet.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.