Warnung vor Gewitter und Glätte durch starke Schneeschauer

Aktuell kommt es in einigen Bundesländer zu kräftigen Schnee und Graupelschauer, dazu im Südwesten noch Wintergewitter.

Es muss in den bewarnten Gebieten mit Glätte durch Schnee und Graupel gerechnet werden.

Im Tagesverlauf und zum Abend kommt es immer wieder von Westen her, zu kräftigen Schneeschauer in denen auch Gewitter eingelagert sein können. Binnen Minuten können Straßen und Wege glatt werden.

Landesweit entwickeln sich einzelne, teils gewittrige Schauer, die oberhalb 300 bis 400 Meter durchweg als Schnee, darunter als Schneeregen, Regen oder Graupel fallen.

Auch im äußersten Süden sinkt die Schneefallgrenze bis in die Täler. Oberhalb 500 bis 600 Meter kommen bis zum Abend 1 bis 5 cm, in einigen Staulagen um 10 cm und im Schwarzwald sowie im Allgäu auch 15 bis 20 cm Neuschnee zusammen. Im Flachland reicht es allerdings nicht für eine Schneedecke aus.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.