Warnung vor Glatteis für Hamburg und Schleswig Holstein

Vor allem in der Nacht zum Donnerstag sollten Autofahrer in der Hansestadt Hamburg und in Schleswig Holstein besonders aufpassen. Es droht in der zweiten Nachthälfte Gefahr durch gefrierenden Regen.

In der Nacht zum Donnerstag nähert sich von Westen eine Warmfront mit Regen, welche in der zweiten Nachthälfte auch auf Hamburg und Schleswig Holstein trifft. Da die Temperaturen bis dato noch frostig sind, besteht Glatteisgefahr. Straßen und Wege können binnen Sekunden spiegelglatt werden.

Unser Wettermodell rechnet wie schon oben geschrieben in der zweiten Nachthälfte zum Donnerstag mit der größten Wahrscheinlichkeit für Blitzeis.

Das Wetter für Schleswig Holstein und Hamburg im Detail

Heute Mittag an der Ostsee noch länger freundlich, von der Nordsee her mehr Wolken, noch trocken. Höchstwerte bei 2 bis 4 Grad. In Böen stark auffrischender Südostwind, auf den Inseln mit Sturmböen.

In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt, von der Westküste her aufkommender Regen. Tiefstwerte zwischen -1 Grad in Lauenburg und +2 Grad an der Nordsee, dabei vor allem in südöstlichen Landesteilen Gefahr örtlichen Glatteises. Mäßiger bis frischer, an den Küsten starker Südost- bis Südwind mit Sturmböen.

Über Björn Neuhoff 57 Artikel
Wetter-Redakteur bei Unwetteralarm