Warnung vor Hitze, UV-Strahlung, extreme Waldbrandgefahr, einzelne Gewitter

Warnlage Deutschland 31-07-2020

Warnung Hitze und UV-Strahlung : Es tritt eine hohe Wärmebelastung bei Temperaturen von bis zu 38 Grad auf ! Zudem tritt eine sehr hohe UV-Belastung mit einem Indexwert von 8 bis 10 auf.

Warnung Waldbrandgefahr : In einigen Teilen Deutschlands herrscht eine hohe Waldbrandgefahr. In Rheinland Pfalz und dem Saarland sowie dem nördlichen Baden Württemberg herrscht eine extreme Waldbrandgefahr der höchsten Warnstufe !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ” ORANGE ” : Es können in den Mittelgebirgen im Südwesten einzelne kräftige Gewitter auftreten !

 

Wetterlage

Wetterlage Europa 31-07-2020
Bodendruck, Fronten, 500 hPa Geopotential (m), Strömung (Knoten)

Deutschland befindet sich heute unter Hochdruckeinfluss und dem Einfluss eines Höhenrückens dessen Achse westlich von uns verläuft. In Richtung Atlantik zeigt sich ein ausgedehntes hochreichendes Tiefdrucksystem dessen Kaltfront uns ab Samstag beschäftigen wird. Im Vorfeld wird sehr warme bis heisse Luft angezapft und zu uns transportiert wodurch besonders im Südwesten sehr hohe Temperaturen erwartet werden. Durch verbreiteten Absinkbewegungen durch den Höhenrücken und des Hochs herrscht vielfach Sonnenschein und eine erhöhte UV-Belastung. Dennoch kann es im Schwarzwald und den Alpen für ein einzelnes Gewitter reichen.

Am Samstag gerät Deutschland von Westen und Südwesten her unter Tiefdruckeinfluss und aus Frankreich und den Benelux können erste kräftige Gewitter auf Deutschland übergreifen. Dabei ist eine Konvergenz möglich an der es im weiteren Verlauf zu heftigen unwetterartigen Entwicklungen kommen kann. Nach Osten hin wird es dann nochmals heiss aber dort wo die Kaltfront ankommt wird es dann kühler.

Am Sonntag ist die sehr warme Luft zum größten Teil aus Deutschland verdrängt worden und Deutschland liegt teilweise schon auf der Rückseite der Kaltfront und das Wetter beruhigt sich wieder.

Über Udo Karow 1779 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten