Warnung vor Stark – / Dauerregen im Süden ! Sonst windiges Schauerwetter ! 09.08.2016

Aktualisiert am : by Udo Karow

uwakarte09082016

Wetterwarnung Stufe “ ORANGE “ wegen Dauerregen am Alpenrand !

Ausgegeben am 09.08.2016 um 12:45 Uhr, gültig bis Mittwoch 10.08.2016 um 10:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion !

 

Die Wetterlage :

europawetterupdate09082016

Deutschland liegt heute im Einflussbereich eines skandinavischen hochreichenden Tiefs nebst Höhentrog und einem kräftigen Hoch über dem Ostatlantik nebst Höhenrücken in einer nördlichen Strömung. Mit dieser Strömung wird kühle Meeresluft polaren Ursprungs zu uns gelenkt. Die Folge sind zahlreiche Schauer und einzelne kurze Gewitter. Über dem Alpenraum liegt ein Frontensystem das aufgrund einer nördlichen Anströmung Stauniederschlag bringt und von Österreich über dem deutschen Alpenrand bis zur Schweiz für erhöhte Regenmengen sorgen wird. Das Tief über Skandinavien zeigt zudem einen deutlichen Druckunterschied über der norwegischen Küste was dort für kräftigen Wind sorgt. Dieser Wind ist auch in Deutschland spürbar und an den Küsten sind heute starke teils auch stürmische Böen von 50 bis 60 lokal 70 km/h zu erwarten. Im landesinneren sind steife Böen möglich von 40 bis 45 km/h. Im Süden ist der Wind schwächer unterwegs. In Schauer- und Gewitternähe sind einzelne stürmische Böen, teils auch Sturmböen nicht auszuschliessen.

Warnsituation :

In den nächsten Stunden muss im äusersten Süden mit hohen Regenmengen gerechnet werden. Bereits in der letzten Stunde sind im äussersten Südosten zwischen Salzburg und Ruhpolding 15 bis teils über 20 Liter innerhalb 1 Stunde zusammen gekommen. Weiterhin rechnen die HD-Modelle teilweise Mengen von mehr als 50 Liter innerhalb von 24 Stunden. Eine Unwetterwarnung der Stufe “ ROT “ ist möglich ! In den anderen Gebieten sind heute zahlreiche Schauer und einzelne kurze Gewitter möglich. Dabei kann es starke bis stürmische Böen geben. An der Küste wird es heute sehr windig zu gehen und über der deutschen Bucht, den Inseln aber auch der Ostsee sind starke bis stürmische Böen möglich. Im Landesinneren meisst steife Böen der Stärke 5 bis 6 möglich.

Über Udo Karow 1568 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten