Warnung vor Starkschneefall und schwerer Sturmlage im Süden ! Update

 

Vorwarnung Sturm / Orkan Stufe ” ROT ” : Ab dem Mittag aus Westen, im Süden , aufkommender Sturm ! Dabei Entwicklung einer schweren Sturmlage möglich, mit verbreitet Böen von 80 bis 100 später und in den Hochlagen orkanartige Böen bis 110 km/h möglich ! In exponierten, höheren, freien Lagen auch bis 120 km/h ! Es besteht die Gefahr von starken Schneeverwehungen !

Warnung Sturm / Orkan Stufe ” ORANGE ” : Über der Südhälfte , etwa eine Linie zwischen Saarland und Nordbayern, Gefahr steifer bis stürmischer Böen, teils auch Sturmböen mit Geschwindigkeiten von 50 bis 80 km/h , dabei Verwehungen möglich ! Auch in den östlichen Mittelgebirgen Verwehungen möglich!

Warnung vor Starkschneefall / Dauerschneefall Stufe ” ORANGE ” : Heute Aufzug eines kräftigen Schneefallgebietes, mit möglichen intensiven Schneefällen, besonders oberhalb 300 / 400 Meter. Dieses vor allem etwa ab einer Linie Eifel-Erzgebirge ! Nach aktuellem Stand zeigt sich ein Schwerpunkt über Bayern mit 10 bis 20 cm Neuschnee in 6 Stunden, sonst meist 3 bis 8 cm. Gepaart mit starkem Wind erhebliche Verwehungen möglich !

 

Warnlage

Aufgrund der neuen Modellrechnungen, habe ich mich entschlossen ein Update auszugeben. Das verantwortliche Tief Bianca zieht nun weiter südlicher durch und somit haben sich die Regionen mit den intensivsten Wettererscheinungen nach Süden verlagert. Dabei scheinen sich die intensivsten Schneefälle auf Bayern legen zu wollen, mit Mengen von 10 bis 20 cm. Davon betroffen könnte auch die Region Franken sein. Der Sturm wird überwiegend im Süden stattfinden und hier zwischen Schwarzwald und dem südlichen bayrischen Wald, wobei die stärksten Böen im bayrischen Voralpenland möglich sind, mit teils orkanartigen Böen. Je weiter man nach Norden kommt, desto mehr lassen die intensiven Wettererscheinungen nach. Ganz im Norden ist davon kaum noch was zu spüren, denn hier ist es überwiegend ruhig.

Es gibt vor allem bei der Intensität der Schneefälle aber auch des Sturmes noch Unsicherheiten. Der grobe Fahrplan scheint aber zu stehen. Achten Sie daher weiter auf die Informationen durch die Kollegen!

 

Über Udo Karow 1778 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten