Wechselhafter Norden, mit neuen Gewittern am Montag

Während es im größten Teil von Deutschland unter einem Azoren Hochdruckkeil eine Wetterberuhigung eintritt, bleibt es im Norden unter Tiefdruckeinfluss eher wechselhaft und kühler als im übrigen Land. Schon am Montag drohen die nächsten Gewitter an den Küsten von Nord und Ostsee.

Nach  teils heftigen Gewittern der vergangen Tagen, welche in Deutschland zu Überflutungen, Blitzeinschlägen und umgestürzte Bäume sorgten, wird es in den kommenden Tagen Ruhiger am Himmel über Deutschland. Ein Keil eines Azorenhochs bringt vor allem im Südwesten des Landes den Sommer zurück. Im Norden hingegen bleibt es unter Tiefdruckeinfluss eher wechselhaft und deutlich kühler als im Rest des Landes. Immer wieder Regen zieht von Westen her über den Norden von Schleswig-Holstein und Niedersachsen. In Mecklenburg-Vorpommern sieht es leider nicht besser aus.

Am Montag drohen neue Gewitter über dem Norden des Landes

Schon zu Beginn der neuen Woche, deuten sich neue, teils kräftige Gewitter an, welche primär über die Küsten der Nord und Ostsee ziehen. Dabei muss erneut mit Starkregen und Sturmböen in Gewitternähe gerechnet werden.

Das hier gezeigte ICON-EU Wettermodell des Deutschen Wetterdienstes simuliert für den Montag teils kräftige Gewitter welche über die Inseln der Nordsee und das Binnenland von Schleswig-Holstein ziehen. Ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern sind am späten Nachmittag Gewitter nicht ausgeschlossen.  Jedoch gilt wie bei jeder Gewitterlage es muss nicht jeden Trefen und sicherlich bedarf es einer weiteren Konkretisierung in den kommenden Tagen. Verfolgen Sie die Warnlage auf unwetteralam.com, aufmerksam.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.