Weiße Weihnachten 2018 für viele bleibt es ein Traum

Auch in diesem Jahr werden viele in Deutschland vergeblich auf weiße Weihnachten hoffen. Die aktuellen Prognosen sehen eher mildes, nasses und windiges Wetter. Wer dennoch Weihnachten weiß erleben möchte, der muss hoch in die Berge der Alpen.

Die Schneefälle am vergangenen Wochenende in vielen Regionen Deutschlands haben bei Winterfans und auch vielen Kindern die Hoffnung aufkommen lassen, dass es in diesem Jahr mal klappen könnte mit einem weißen Weihnachtsfest. Daraus wird aber nichts, der Heiligabend am kommenden Montag ist in tiefen Lagen landesweit grün und nur in den Hochlagen einzelner Mittelgebirge sowie in den Alpen dürften noch Schneereste überleben. Uns erwartet also eher Grill- als Winterwetter.

Sehr milde Luft vom Atlantik am Heiligabend

Am 24. Dezember überflutet die milde Luft weite Teile Mitteleuropas. Dabei fällt vor allem im Norden Deutschlands Regen oder Sprühregen, nach Süden hin ist es aus heutiger Sicht weitgehend trocken. Vielerorts kann es wieder für zweistellige Plusgrade reichen, wie es schon häufig vorkam in den vergangenen Jahren. 2012 und 2013 herrschte im Alpenvorland fast schon Biergartenwetter.

Fazit: Das war ein Satz mit X das wahr mal wieder nichts. Versuchen wir es im Jahre 2019 erneut, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zum Schlus 🙂 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.