Weitere teils kräftige Gewitter im Eifelumfeld / Wie geht es weiter?

Aktualisiert am : von Carmen Rommel

Akutwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “
wegen der Möglichkeit von Hagel und heftigem Starkregen mit lokaler starker Überflutungsgefahr !

Akutwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “
wegen der Möglichkeit von kleinem Hagel und Starkregen !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter:
Es sind weitere Gewitter möglich, lokal unwetterartig!

Hinweis: Montag vor allem nach Süden hin sehr heiß mit erhöhter Wärmebelastung !

Ausgegeben am 28.05.2017 um 17:20 Uhr, gültig bis 29.05.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.

 

Die Wetterlage :

Vor allem über der Eifel und dem Schwarzwald bildeten sich heute heftige Gewitter. Dabei kam es zu heftigem Starkregen und Hagel kommen. Während die Gewitter im Schwarzwald orografisch ( durch Gebirge ) ausgelöst wurden, wirkte sich über der Eifel eine Konvergenz aus.

Diese Konvergenz liegt in der sehr warmen und feuchtinstabilen Luftmasse vor einer Kaltfront, die über dem Nordwesten verläuft. Diese Front gehört zu einem Bodentief über Südskandinavien und geht in eine Warmfront über, die zu einem Tief über Südwesteuropa gehört. Hinter der Kaltfront findet sich ein Bodenhoch, das seinen Einfluss im Laufe des Abends langsam verstärkt. Die kühlere, eingeflossene Luft ist deutlich trockener und auch stabiler, was dafür sorgt, dass im Norden und Nordwesten weitere Gewitter eher unwahrscheinlich sind.

Entlang der Konvergenz sind in den nächsten Stunden weitere Starkregenschauer und kräftige Gewitter möglich. Diese werden aber tagesgangabhängig allmählich immer schwächer, bis diese sich auflösen. In der feuchten Luft kann sich hier und da Nebel bilden.

Am Montag wird sehr warme bis heiße Luft nach Deutschland geführt und sorgt für recht hohe Temperaturen von bis zu 35 Grad. Dabei wird es zunehmend schwüler und somit tritt eine deutliche Wärmebelastung auf.

Warnlage:
In den nächsten Stunden kann es vom südlichen NRW und Rheinland Pfalz, bis Mecklenburg Vorpommern sowie über dem Schwarzwald weitere Starkregenschauer und Gewitter geben. Dabei sind lokal weitere kräftigere bis unwetterartige Entwicklungen möglich. Signifikant dabei dürfte der Starkregen und möglicher Hagel sein. Es besteht weiterhin bei Starkregen Überflutungsgefahr. Im Laufe des späten Abends und in der Nacht lässt die Gewitteraktivität deutlich nach oder hört sogar ganz auf.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1581 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten