Weiterhin frostig, zum Wochenende milder mit Glatteisgefahr

Bis zum Wochenende bleibt es größtenteils frostig- kalt in Deutschland, Schnee fällt aber kaum noch. Zum Samstag deutet sich eine Milderung von Westen an, dabei im Übergangsbereich teils gefrierender Regen möglich.

Eine östliche Strömung sorgt weiterhin für frostiges Wetter in Deutschland, welches größtenteils bis zum Wochenende anhält. Am heutigen Mittwoch im Südwesten noch etwas Schnee, der im Tagesverlauf aber aufhört. Zum Ende der Woche deutet sich Tiefdruckeinfluss von Westen an, dabei steigt die Niederschlagsneigung wieder an, im Übergangsbereich der Luftmassen, teils gefrierender Regen möglich.

Das Wetter für heute Mittwoch den 23.Januar 2019

Im Norden und Nordosten teils Neblig, teils heiter. Im Süden und Südwesten gibt es unter schwachen Tiefdruckeinfluss etwas Schnee, mit dementsprechender Glätte.  Die Temperaturen bleiben weiterhin im Frostbereich, bei aufklaren in der Nacht zum Donnerstag örtlich strenger Frost.

Am Donnerstag viele Wolken, nur vereinzelt etwas Schnee. Im Norden meist trocken und öfter Wolkenlücken. Dauerfrost zwischen -4 bis 0 Grad, nur entlang des Rheins örtlich wenig über 0 Grad. Meist schwacher Ost- bis Nordostwind.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.