Weiterhin schwere Unwetter in Baden Württemberg aktiv

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Auch am späten Abend sind weiterhin in Baden Württemberg unwetterartige Gewitter, Hagel und Starkregen aktiv. vor allem an der Grenze zu Bayern sind diese am heftigsten. Auch im Schwarzwald toben derzeit schwere Unwetter. Auch in den nächsten Stunden gibt es noch keine Entwarnung.

Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Sturmböen möglich

3 km nordwestlich von Sankt Georgen im Schwarzwald wurde um 20:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 78 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Sturmböen möglich.

Mit 10 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Königsfeld im Schwarzwald (20:45), Schramberg (20:45), Dunningen (20:49), Oberndorf (20:55), Rosenfeld (21:01), Sulz am Neckar (21:01), Geislingen (21:07), Haigerloch (21:09), Rangendingen (21:15), Hechingen (21:17), Bodelshausen (21:19), Rottenburg (21:21), Mössingen (21:23), Dußlingen (21:25), Gomaringen (21:27), Tübingen (21:29), Kirchentellinsfurt (21:31), Kusterdingen (21:31), Pfullingen (21:31), Reutlingen (21:31), Wannweil (21:31)

9 km südlich von Titisee-Neustadt wurde um 20:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 45 km/h nach Osten verlagert. Mit 16 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Bonndorf im Schwarzwald (20:45), Löffingen (20:45), Blumberg (21:05), Geisingen (21:17), Tengen (21:17), Engen (21:29), Neuhausen (21:29), Aach (21:31), Mühlhausen-Ehingen (21:31)

3 km nordöstlich von Rottenburg wurde um 20:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 48 km/h nach Osten verlagert. Mit 8 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Es wurde Rotation an der Gewitterwolke festgestellt. Eine Tornadobildung ist möglich.

Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Kusterdingen (20:45), Tübingen (20:45), Dettenhausen (20:47), Wannweil (20:47), Kirchentellinsfurt (20:49), Reutlingen (20:51), Pliezhausen (20:55), Metzingen (20:59), Neckartenzlingen (20:59), Filderstadt (21:01), Dettingen an der Erms (21:05), Wolfschlugen (21:05), Frickenhausen (21:09), Neuffen (21:09), Nürtingen (21:09), Oberboihingen (21:13), Wendlingen am Neckar (21:15), Dettingen unter Teck (21:19), Wernau (21:19), Kirchheim unter Teck (21:21), Weilheim an der Teck (21:25), Ebersbach an der Fils (21:29), Boll (21:31), Göppingen (21:31), Heiningen (21:31), Uhingen (21:31)

2 km südöstlich von Gaildorf wurde um 20:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 50 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 2-4cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich.

Mit 77 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Bühlertann (20:45), Bühlerzell (20:45), Obersontheim (20:45), Rosenberg (20:49), Stimpfach (20:59), Crailsheim (21:01), Schopfloch (21:19), Feuchtwangen (21:23), Lichtenau (21:27), Dentlein am Forst (21:29)

Kreis Waldshut

FROST - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 18:00 - 17.12.2018 10:00

Es tritt leichter Frost um -3 °C auf.


GLÄTTE - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 16:00 - 17.12.2018 10:00

Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.


NEBEL - Wetterwarnstufe 2

17.12.2018 01:08 - 17.12.2018 09:00

Es tritt gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf.

Kreis Tübingen

FROST - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 18:00 - 17.12.2018 10:00

Es tritt leichter Frost um -3 °C auf.


GLÄTTE - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 16:00 - 17.12.2018 10:00

Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.

Schwarzwald-Baar-Kreis

FROST - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 18:00 - 17.12.2018 10:00

Es tritt leichter Frost um -3 °C auf.


GLÄTTE - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 16:00 - 17.12.2018 10:00

Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.


NEBEL - Wetterwarnstufe 2

17.12.2018 01:08 - 17.12.2018 09:00

Es tritt gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf.

Kreis Göppingen

FROST - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 18:00 - 17.12.2018 10:00

Es tritt leichter Frost um -3 °C auf.


GLÄTTE - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 16:00 - 17.12.2018 10:00

Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.


GLATTEIS - Wetterwarnstufe 3

16.12.2018 23:49 - 17.12.2018 04:00

Aufgrund von gefrierendem Regen oder Sprühregen muss örtlich mit Glatteis gerechnet werden.

Mögliche Gefahren

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es treten starke Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auf. Vermeiden Sie Autofahrten!

Bodenseekreis

FROST - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 18:00 - 17.12.2018 10:00

Es tritt leichter Frost um -3 °C auf.


GLÄTTE - Wetterwarnstufe 2

16.12.2018 16:00 - 17.12.2018 10:00

Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.


NEBEL - Wetterwarnstufe 2

17.12.2018 01:08 - 17.12.2018 09:00

Es tritt gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3779 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel