Weiterhin teils kräftiger Sturm und Gewitter über Deutschland

Noch gibt es in einigen Teilen von Deutschland keine Entspannung in Sachen Sturm und Gewitter. Teils weiterhin schwere Sturmböen, Gewitter und starker Regen

Auch am Mittag ist die Sturmlage über teilen von Deutschland weiterhin angespannt. Zahlreiche Bäume konnten dem Sturm nicht standhalten und sind auf Gleise und Bahnschienen gestürzt.Die Feuerwehren sind pausenlos im Einsatz um die Sturmschäden zu beseitigen. Auch am Nachmittag weiterhin starke Schauer und Sturmböen. Im Nordwesten wird der Wind weniger.Immer wieder tauchen Gewitter auf in der Linie, die von NRW und dem Westerwald südostwärts zieht. Hält sie durch, wird Hessen nun überquert mit der Gefahr starker Windböen lokal über 90 oder gar 100 kmh.

Am Abend nachlassender Wind. An der See erneut schwere Sturmböen.

In der Nacht auf Dienstag weiter nachlassender Wind, aber noch Windböen  und einzelne stürmische Böen und Sturmböen. Anfangs an der Nordsee, später an der Ostsee schwere Sturmböen und vereinzelt orkanartige Böen. Auf den Bergen schwere Sturmböen, exponiert bis Orkanböen.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.