Weiterhin trocken und warm, am Dienstag lokale Gewitter im Süden

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Das umfangreiche Hoch Ekkehard mit seinem Zentrum über Norwegen sorgt weiterhin für trockenes und warmes Wetter über Deutschland. Die Waldbrandgefahr ist in einigen Bundesländer auf der höchsten Warnstufe.  Am Dienstag lokale Gewitter im Süden von Deutschland.

Der Trend steht weiterhin auf Trockenheit und wärme über dem größten Teil von Deutschland. Regen ist nach den Berechnungen der Modelle, wenn überhaupt nur im Süden von Deutschland zu erwarten.

Das Wetter für heute Montag den 2. Juni 2018 im Detail

Am heutigen Montag viel Sonnenschein und nur wenige Wolken. Lediglich im Osten zeitweise Durchzug von Wolkenfeldern, aber kaum Regen. Vom Südschwarzwald bis zu den Alpen am Nachmittag einige Quellwolken.

Dort zum Abend lokale Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen. Höchstwerte an den Küsten sowie im Osten zwischen 19 und 25 Grad, sonst zwischen 24 und 29, an Oberrhein und Saar bis 31 Grad. Schwacher bis mäßiger Nord- bis Nordostwind, im Süden aus Ost.

In der Nacht zum Dienstag meist gering bewölkt oder klar und trocken. Nur vom Südschwarzwald bis zu den Alpen wolkiger mit einzelnen Schauern. Frühwerte 15 bis 7, in den östlichen Mittelgebirgen bis 4 Grad.

Am Dienstag zeigt das Icon Modell im Süden von Deutschland vereinzelt Gewitter, die wahrscheinlich am Alpenrand und im Schwarzwald sich im Tagesverlauf bilden werden. Ansonsten wie oben geschrieben bleibt es weiterhin trocken.

 

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3779 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel