Weiterhin trocken und windig ! hohe Waldbrandgefahr ! Staubsturmgefahr !

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

, Weiterhin trocken und windig ! hohe Waldbrandgefahr ! Staubsturmgefahr !

Warnung Sturm / Orkan Stufe ” ORANGE ” : In den Hochlagen stürmische Böen bis 70 km/h möglich, Sturmböen bis 75 km/h nicht ausgeschlossen!

Wetterhinweise : Vielfach sehr windig mit starken bis steifen Böen zwischen 40 und 55 km/h punktuell 60 km/h. Durch die Trockenheit erhöht sich das Risiko für Staubstürmen im Bereich von Ackerflächen und Brachflächen ! Es besteht vielfach eine hohe bis extrem hohe Waldbrand- und Flächenbrandgefahr !

Die Wetterlage

, Weiterhin trocken und windig ! hohe Waldbrandgefahr ! Staubsturmgefahr !

Deutschland befindet sich derzeit zwischen einem hochreichenden Hochdruckgebiet mit Kern bei Norwegen sowie einem Tiefdrucksystem im Südwesten und Süden Europas. Dazwischen stellt sich eine lebhafte Ostströmung ein mit der trockenkalte Luft zu uns gelangt. Dadurch ist es zwar in Deutschland sonnig mit nur wenigen Wolken aber es ist vor allem nach Norden und Osten sehr kühl und nach Süden sehr windig. Dieses ist auf einen erhöhten Druckunterschied an der Südflanke des Hochs zurückzuführen.  Weiterhin sind die Temperaturen in ca. 5.22 km und 1.44 km Höhe dargestellt. Wir sehen etwas höhenkalte Lufft über Deutschland und vor allem im Osten und Nordosten Werte um 0 Grad in 1.44 km Höhe. Richtig kalte Luft zeigt sich in Richtung Osteuropa, Ostskandinavien und Russland während eine deutlich wärmere Luftmasse vor allem bei Griechenland zu finden ist mit 15 Grad in 1.44 km Höhe.

Durch die trockene Luft und dem starken östlichen Wind erhöht sich in Deutschland die Waldbrandgefahr deutlich und durch den starken Wind können die staubigen Böden verweht werden was zu Sichtbehinderungen auf den Straßen führen kann. Bei Flächenbränden / Waldbränden besteht durch den Wind die Gefahr einer unkontrollierten Ausbreitung. Die trockene Luft zeigt sich zudem auch bei Taupunkten, die im negativen Bereich zu finden sind. Dabei deutet ein hoher Unterschied ( Spread ) zwischen Temperatur und Taupunkt auf eine niedrige Luftfeuchtigkeit hin. Über Deutschland zeigt sich teilweise ein Spread von 15 bis 20 Grad was ein deutlicher Unterschied ist. Dabei sind Werte der relativen Luftfeuchte von deutlich unter 50 % möglich.  Vor allem im Westen, Südwesten und Süden zeigt sich eine erhöhte Verdunstungsrate von 3 bis 4 mm aber auch sonst bei 1 bis 3 mm. Somit steigt der Verlust von Feuchtigkeit ohne das Feuchte hinzukommt.

In den kommenden Tagen ist weiterhin kein Niederschlag in Sicht und es bleibt bei dem sonnigen und trockenen Wetter. Bis Mittwoch bleibt uns besonders nach Süden hin der stark böige Wind erhalten.

Über Udo Karow 1745 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten