Wetter News

Aktuell neuer Schneefall über der Region Hannover

Aktuell kommt es erneut zu Schneefall über der Region Hannover, dabei sind Neuschneemengen von 1- 5 cm möglich. Behinderungen im beginnenden Berufsverkehr werden wohl nicht ausbleiben. Ein kräftiges Sturmtief mit dem Namen Yves bestimmt unser Wetter über Deutschland. Dabei bildet sich eine Luftmassengrenze aus, die sich quer über Deutschland erstreckt und kalte Polarluft im Norden von deutlich milderer Luft im Süden trennt. In und Rund um der Region Hannover kommt es aktuell zu leichten Schneefällen, die örtlich auch mit Regen vermischt sein können, dabei besteht Glätte durch Schnee oder Schneematsch. Passen Sie ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen an Hier ein aktuelles Bild aus Hannover, von UWA Wettermelder Sven Waltke Das Regenradar zeigt eine mittlere bis leichte Intensität  Region Hannover Amtliche WARNUNG [weiterlesen]

Wetter News

Wochentrend Wetterwarnungen bis Mittwoch

Nachdem eine Schneefront am gestrigen Sonntag einmal quer über Deutschland hinwegzog und es dabei vor allem in NRW zu mächtigen Schneeansammlungen kam, hat aktuell in vielen Regionen Tauwetter eingesetzt. Wie geht es diese Woche mit dem Wetter weiter ? Schauen wir mal in einem kurzen Trend bis zum Mittwoch  Am heutigen Montag vom Schwarzwald bis zum Allgäu weiter Tauwetter, wahrscheinlich noch weitere 30 bis 40 l/qm, die abfließen. In den westlichen Mittelgebirgen in Staulagen wahrscheinlich Dauerregen mit mehr als 30 l/qm Niederschlag innerhalb von 12 Stunden. Dabei kann es zu kurzzeitigen Überflutungen von Straßen und Gehwegen kommen. Parken Sie ihr Auto nicht in der Nähe von Flussufern. An den Alpen Föhn, wahrscheinlich mit Böen bis Orkanstärke auf Gipfeln, exponiert auch [weiterlesen]

Wetter News

Am Sonntagabend drohen schwere Sturmböen über Nordrhein Westfalen

Am heutigen Sonntag wird NRW von einem kleinem Sturmtief erfasst, welches vom Ärmelkanal bis an die Ostsee zieht. Dabei kommt es im Tagesverlauf erst zu starkem Schneefall von Westen, der am Niederrhein aber rasch in Regen übergeht. Diese Warmfront des besagten Tiefs bringt an seiner Rückseite nicht unerhebliche Sturmböen für Nordrhein Westfalen. Am Abend und in der ersten Nachthälfte erreicht der Wind über NRW sein Maximum. Verbreitet sind stürmische böen oder Sturmböen möglich. Das Super HD Modell rechnet lokal auch mit schweren Sturmböen.

Wetter News

Am Sonntag erst Schneefall dann Glatteisregen über Baden Württemberg

Am Sonntag erwartet uns noch einmal eine brisante Wetterlage über Baden Württemberg. Von Westen her zieht am Vormittag Schneefall auf, der im weiteren Verlauf in Regen übergeht, dabei steigt die Gefahr von Glatteisregen Aufgepasst am morgigen Sonntag Schnee und Glatteisregen sorgen für erhebliche Glätte über Baden Württemberg. Wer also nicht unbedingt Auto fahren muss, sollte  es auch nicht tun. Auch frischt der Wind deutlich auf, im Schwarzwald auch Orkanböen möglich. Von Westen her setzt Schneefall ein, dabei steigt die Schneefallgrenze bis Sonntagabend auf 1200 m an. Abgesehen vom Oberrheingraben muss mit 1 bis 5 cm, im Bergland um 10 cm, in Staulagen des Schwarzwaldes bis 20 cm Neuschnee und mit Schneeglätte gerechnet werden. Vorübergehend kann auch Glatteis durch gefrierenden Regen [weiterlesen]

Wetter News

Am Sonntag einsetzender Schneefall in Rheinland Pfalz und dem Saarland

Der Sonntag wird noch einmal brisant, denn schon am Vormittag setzt von Westen Schneefall und/oder Glatteisregen über Rheinland Pfalz und dem Saarland ein Derzeit bestimmt noch ein Orkantief über Skandinavien unser Wetter über Deutschland, dabei wird  labile Luft polaren Ursprungs zu uns geführt. Am Sonntag setzt von Westen erneut leichter, teils mäßiger Schneefall ein. Bis zum Nachmittag sind dabei Mengen um 5 cm, im Bergland teils um 10 cm Neuschnee möglich. Bitte beachten Sie, dass es zu extremer Glätte kommen kann, da auch eine Bildung von Glatteisregen nicht ausgeschlossen werden kann. Vermeiden sie deshalb unnötige Autofahrten. Im weiteren Verlauf setzt dann eine Milderung ein, welche zu Tauwetter bis in die Höhenlagen von Eifel, Westerwald und Hunsrück führen. Westerwaldkreis Amtliche WARNUNG [weiterlesen]

Schneefall NRW am Freitag
Wetter News

Am Freitag kräftige Graupel und Schneeschauer über NRW möglich

Derzeit bestimmt noch ein Hoch das Wetter über Deutschland, doch schon am morgigen Donnerstag überquert eine Kaltfront Deutschland, im Westen zunächst nur als Regen. Doch Vorsicht ! Am Freitag könnte es brisant werden über Nordrhein Westfalen, denn kräftige Graupel und Schneeschauer sind im Anmarsch Ein umfangreichen Tief über Skandinavien das sich bis nach Mitteleuropa ausweitet bringt eine erneute Wetteränderung. Dabei strömt aus Nordwesten über die Nordsee, teilweise aber im Westen auch über Großbritannien Kaltluft ein. Kommt sie über das Britische Festland, wird sie sich nicht so stark erwärmen und auch trockener sein. Gleichzeitig entwickeln sich von der Nordsee her kleine Randtiefs oder auch sogenannte „Wellenstörungen“, die Feuchte mitbringen und teils kräftige Graupel und Schneeschauer über NRW . Am Freitag könnte [weiterlesen]

Wetter News

In der Nacht zum Sonntag einsetzender Schneefall über NRW

Autofahrer aufgepasst, in der zweiten Nachthälfte zum Sonntag setzt von Nordwesten, leichter Schneefall über Nordrhein Westfalen ein. Im weiteren Verlauf verstärkt sich dieser weiter. Mit Durchzug der Warmfront wird es im Tagesverlauf des Sonntages allerdings wieder milder. In der zweiten Nachthälfte zum Sonntag setzt von Nordwesten her leichter Schneefall ein. Dabei können bis zum Morgen 1 bis 5 cm, im Laufe des Vormittages vor allem im Stau des Berglandes bis 10 cm Neuschnee fallen. Im Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze von Nordwesten her auf etwa 700 Meter an und die Niederschläge gehen zunehmend in Regen über. Verbreitet ist mit Glätte durch Schnee und Schneematsch zu rechnen.

Wetter News

Ab Sonntagvormittag einsetzender Schneefall über Hessen

 Schon in der Nacht zum Sonntag nähert sich eine Warmfront von Nordwesten. Diese bringt im Verlauf ab Sonntagvormittag Schneefall über Hessen. Am Sonntag müssen Autofahrer besonders vorsichtig im Straßenverkehr sein, denn von Nordwesten nähert sich eine Warmfront diese bringt ab Sonntagvormittag lokal kräftige Schneefälle nach Hessen. Vorsicht vor Glätte durch Schnee und Schneematsch auf Hessens Straßen Am Sonntag breitet sich Schneefall von Nordwesten aus. Am Nachmittag geht der Schnee im Norden in tiefen Lagen zunehmend in Regen über. In Staulagen des Hessischen Berglandes können bis zum Abend bis zu 10 cm Neuschnee fallen. Es muss verbreitet mit Glätte durch Schnee und Schneematsch gerechnet werden.  

Wetter News

Ab Sonntagmittag einsetzender Schneefall über Baden Württemberg

Ab Sonntagmittag bringt eine Warmfront von Nordwesten her Schneefall, dabei kommt es Landesweit zu Glätte auf Straßen und Gehwegen Der heutige Samstag verläuft ohne nennenswerte Wettergefahren, dafür ist ein Keil von Hoch Anke verantwortlich. Doch schon in der Nacht zum Sonntag kommt von der Nordsee her eine Warmfront, die im Tagesverlauf auch Baden Württemberg erreicht. Vor allen in den Höhenlagen von Schwarzwald und Alb kann es zu signifikanten Schneefällen kommen. Auch im Flachland ist mit Glätte durch Schnee und Schneematsch zu rechnen. Die Schneefälle greifen von Nordbaden weiter in südöstlicher Richtung über. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen -3 Grad im Bergland und +2 Grad entlang des Rheins. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen ab und an frisch aus [weiterlesen]

Wetter News

In der Nacht zum Freitag weitere Schneeschauer über NRW

Im Ruhrgebiet ist am heutigen Donnerstag der erste Schnee vom Himmel gefallen, wenn auch nur von kurzer Dauer. Auch in der kommenden Nacht gibt es weitere, zum Teil auch kräftige Schneeschauer über Nordrhein Westfalen. Ein Tiefdruckgebiet das aktuell mit seinem Kern über der Nordsee liegt schaufelt nasse und kalte Luft nach NRW und sorgt weiterhin für winterliches Wetter über NRW. In der Nacht zum Freitag treten weitere Schauer auf, die bis ins Flachland als Schnee fallen. Dabei muss mit Glätte durch Schnee oder Schneematsch sowie überfrierende Nässe gerechnet werden. Es wird verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad erwartet. Am Freitag muss weiterhin mit Schneeschauern gerechnet werden, die ausgenommen vom Niederrhein, auch im Flachland verbreitet als Schnee fallen. Neuschneemengen [weiterlesen]

Wetter News

In der Nacht weitere Schneeschauer über Hessen

Aktuell gibt es einige kräftige Schneeschauer über Hessen, diese werden auch in der Nacht zum Freitag weiter anhalten. Dabei kommt es örtlich zu Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe. Oberhalb von 200 m kommen durch Neuschnee bis 5 cm, in Staulagen bis 10 cm zusammen. In der Nacht zum Freitag treten weitere Schauer auf, die bis ins Flachland als Schnee fallen. Dabei muss mit Glätte durch Schnee oder Schneematsch sowie überfrierende Nässe gerechnet werden. Es wird verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad erwartet.