Wetter Nordrhein Westfalen: Schauer und Gewitter am Sonntag

Am Sonntag muss vor allem ab dem Nachmittag mit teils kräftigen Schauern und Gewittern über Nordrhein Westfalen gerechnet werden. Eine örtliche Unwettergefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Während der heute Samstag meist nur vereinzelt kurze Gewitter über der Eifel bringen, steigt die Gewittergefahr am Sonntag deutlich an. Zunächst wird feuchtwarme Luft nach NRW geweht, somit bleibt es am Samstag und Sonntag zunächst mild. Gegen Nachmittag steigt das Risiko von teils kräftigen Schauern und Gewittern, welche mit Sturmböen und kleinem Hagel einhergehen können.

Diese Wetterkarte zeigt die Radarvorschau am Sonntagnachmittag. Dabei simuliert das Wettermodell CosmoD2 teils kräftige Schauer und Gewitterzellen welche von Südwesten her über NRW ziehen. Örtliche unwetterartige Entwicklungen sind nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Montag nähert sich die Kaltfront, dabei wird es eine deutliche Abkühlung geben.

So wird das Wetter am heutigen Samstag über NRW

Heute wolkig, in der Mitte und im Süden von Nordrhein Westfalen auch stark bewölkt. Bevorzugt in der Südhälfte des Landes schauerartiger Regen oder Schauer, am Nachmittag auch Gewitter. Höchsttemperatur 20 bis 24 Grad.

Schwacher Wind aus meist südöstlichen Richtungen, bei Schauern böig auffrischend; in Gewittern Sturmböen. In der Nacht zum Sonntag im Norden wolkig und niederschlagsfrei. Sonst überwiegend stark bewölkt mit Schauern oder schauerartigem Regen.

Über Angelo D Alterio 4298 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.