Wetter NRW/Niedersachsen: Ein meist trockener Sonntag, zunehmend sonnig

Vor allem der Südosten von NRW hat am gestrigen Samstag eine ordentliche Ladung Regen abbekommen, im übrigen Land war es meist trocken. Am heutigen Sonntag bleibt es in Niedersachsen und Nordrhein Westfalen meist Niederschlagsfrei. Zeitweise zeigt etwas die Sonne.

Am Sonntagmorgen ist es meist bedeckt ab und zu mal heiter in der Region, am Mittag und Nachmittag sind hier und da, kurze Regenschauer nicht ausgeschlossen. Im großen und ganzem bleibt es aber meist trocken in NRW und Niedersachsen.  Die Temperaturen steigen meist auf Werte zwischen 12 und 16 Grad. An den Küsten und in den Mittelgebirgen meist um die 10 Grad.Schwacher bis mäßiger, am Nachmittag zeitweise böiger Wind aus Nord. An der Nordseeküste mäßiger,in Böen teils starker bis stürmischer Nordwestwind

In der Nacht zum Montag in NRW örtlich Frostgefahr

In der Nacht zum Montag bleibt es Niederschlagsfrei, dabei klar der Himmel teilweise auf, somit besteht vor allem im höheren Bergland und in Muldenlagen örtlich die Gefahr von Bodenfrost. Die Temperaturen liegen in der Nacht meist bei +4 bis 0 Grad. In Niedersachsen muss ebenfalls im Binnenland mit leichtem Bodenfrost gerechnet werden. Ansonsten bleibt es warnfrei.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.