Wetter-Warnlagebericht 11.9.2018 : An der Küste Sturmböen und Regen

Heute vor allem im Norden und an der Nordsee teils kräftige Böen. Eine schleifende Kaltfront sorgt für etwas Regen in Schleswig Holstein. Im übrigen Land unter Einfluss von Hoch Perrymann, herrliches spätsommerwetter mit Temperaturen bis 29 Grad am Oberrhein. Zum Donnerstag Gewittergefahr in der Mitte und später  am Alpenrand.

Am heutigen Dienstag bringt der Ausläufer von Tief Anthena im Nordwesten und später auch im Norden dicke Wolken und Regen. Dabei kommt es im Tagesverlauf vor allem an der Nordsee und auf dem Brocken zu warnrelevanten Böen. Im übrigen Deutschland bleibt es weiterhin unter dem Einfluss von Hoch Perryman sonnig und warm bis heiß.

Das Wetter für heute den 11. September 2018 im Detail

Am Dienstag in der früh in der Mitte und im Süden von Deutschland nach Auflösung von Dunst und Nebel viel Sonne und trocken. Im nördlichen Drittel des Landes wechselnd bis stark bewölkt und etwa nördlich des Mittellandkanals von West nach Ost zeitweise Regen. Höchstwerte im Norden zwischen 19 und 25 Grad, sonst 25 bis 30 Grad, mit den höchsten Werten im Markgräflerland. Schwacher bis mäßiger und im Norden böiger Wind aus Südwest bis West, an den Küsten starke bis stürmische Böen.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.