Wetter-Warnlagebericht für heute, Sonntag den 12.07.2020

Wetter-Warnlage für Deutschland ausgeben am 12. Juli 2020 von unwetteralarm.com

Gültig für folgende Städte, Gemeinden und Landkreise in folgenden Bundesländern:

Übersicht über die aktuelle Wetterlage

Das Hoch Yohann, welches sich aktuell über den Britischen Inseln befindet, weitet seinen Einfluss in den kommenden Tagen bis nach Deutschland aus. Dabei bleibt das Wetter bis zum Dienstag meist ruhig und vielfach sonnig. Am Mittwoch näheren sich vom Atlantik neue Ausläufer eines Tiefs, welche das Wetter erneut wechselhaft gestaltet. Von Westen her ziehen Schauer und örtliche Gewitter über Deutschland. Eine Unwettergefahr ist nach jetzigem Stand jedoch nicht zu erwarten.

Aktuelle Wettervorhersage für Norddeutschland

Schleswig-Holstein und Hamburg

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Nachts verbreitet leichter Frost mit Glättegefahr

In der Nacht zum Donnerstag zunächst stark bewölkt, später von der Nordsee Auflockerungen. Tiefstwerte um 0 Grad in Hamburg, bis zu -3 Grad in aufgelockerten Gebieten, Glätte. Schwacher bis mäßiger, an der Küste frischer Nordwestwind.

Niedersachsen und Bremen

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Nachts leichter Frost und vor allem im Bergland Glätte, Donnerstag im Süden von Regen in Schnee übergehende Niederschläge

In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt, vor allem im Bergland noch etwas Niederschlag, teils Schnee teils Regen. Später von der Nordsee Auflockerungen. Tiefstwerte meist knapp über 0 Grad, im Bergland und zum Morgen an der Elbe teils leichter Frost. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee anfangs noch frischer Wind aus West bis Nordwest.

Mecklenburg-Vorpommern

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Leichter Frost, teils etwas Schnee und Glätte. Am Donnerstag an der Küste einzelne Windböen.

In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt. In Vorpommern etwas Schneefall oder leichter Schneeregen, in Mecklenburg meist Schneeregen oder Sprühregen. Vor allem in Vorpommern streckenweise Glätte durch eine dünne Schneeschicht oder überfrierende Nässe. Tiefsttemperatur +1 bis -1 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwind, auf West bis Nordwest drehend. Gegen Morgen an der Küste teils frischer Wind.

Aktuelle Wettervorhersage für West-Deutschland

Nordrhein-Westfalen

Ausgegeben am 27.01.2021 20:28 Uhr:

Im Bergland überfrierende Nässe, örtlich gefrierender Sprühregen. Im Verlauf der Nacht von Südwesten her einsetzender Dauerregen und Tauwetter.

In der Nacht zum Donnerstag meist stark bewölkt oder bedeckt, bevorzugt in der Osthälfte etwas Sprühregen, im Bergland örtlich gefrierend. Im Verlauf der Nacht im Südwesten bis in höhere Berglagen aufkommender Regen. In Hochlagen anfangs auch gefrierender Regen oder Schnee mit Glättegefahr. Tiefsttemperatur zwischen 4 Grad im Westen und 1 Grad in Ostwestfalen, im Bergland um -1 Grad.

Rheinland-Pfalz und das Saarland

Ausgegeben am 27.01.2021 20:28 Uhr:

Gebietsweise überfrierende Nässe, teils auch gefrierender Sprühregen. Im Verlauf der Nacht einsetzender Dauerregen und Tauwetter, gebietsweise Nebel.

In der Nacht zum Donnerstag meist stark bewölkt oder bedeckt und anfangs nur örtlich etwas Sprühregen, im Bergland teils gefrierend. Später von Südwesten bis in höhere Berglagen aufkommender Regen. In Hochlagen anfangs auch gefrierender Regen oder Schnee mit Glättegefahr. Tiefsttemperatur zwischen 2 Grad und -1 Grad.

Aktuelle Wettervorhersage für den Süden von Deutschland

Freistaat Bayern

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Nachts verbreitet Glätte durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee. Lokal Glatteis. Von Donnerstag an zum Teil starkes Tauwetter.

In der Nacht zum Donnerstag verbreitet Glätte, vor allem in der Osthälfte und an den Alpen noch Schneefall. Sonst nur mehr lokal Flocken, in tieferen Lagen auch Tropfen oder etwas Sprühregen. Dann lokal Glatteis. Tiefstwerte +2 bis -4 Grad, Tendenz im Laufe der Nacht steigend.

Baden und Württemberg

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

In der Nacht im Süden und Osten lokal Frost und Glätte. Von Westen Übergang zu Tauwetter (teils UNWETTER). Am Donnerstag windig, im Bergland stürmisch, oberhalb 1000 m orkanartige Böen.

In der Nacht zum Donnerstag meist bedeckt, zunächst gelegentlich Niederschlag, im Bergland etwas Schnee. Im Laufe der Nacht aus Südwesten verbreitet Regen und damit einsetzendes Tauwetter. Vor allem im Bergland vereinzelt gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Im Nordosten ausgangs der Nacht noch trocken. Minima +3 bis -2 Grad, mit im Laufe der Nacht etwas ansteigenden Temperaturen. In exponierten Lagen des Hochschwarzwaldes einzelne steife Böen aus Südwest.

Aktuelle Wettervorhersage für die Mitte des Landes

Hessen

Ausgegeben am 27.01.2021 20:28 Uhr:

Im Bergland überfrierende Nässe, örtlich gefrierender Sprühregen. Am Morgen von Südwesten einsetzender Dauerregen, später Tauwetter.

In der Nacht zum Donnerstag meist stark bewölkt oder bedeckt, erst nur etwas Regen bevorzugt im Norden und Osten, vereinzelt gefrierender Regen. Ausgangs der Nacht im Südwesten bis in höhere Berglagen aufkommender Regen. In Hochlagen anfangs auch gefrierender Regen oder Schnee mit Glättegefahr. Tiefsttemperatur zwischen 1 Grad und -1 Grad, im Bergland bis -3 Grad.

Thüringen

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Vor allem im Bergland Frost, Glätte und etwas Neuschnee.

In der Nacht zum Donnerstag geschlossene Wolkendecke und zeitweise leichte Niederschläge, unterhalb 400 m vermehrt als Regen oder Sprühregen. Örtlich Glatteis. Tiefsttemperatur zwischen 2 und 0, im Bergland bis -4 Grad, streckenweise Glätte. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind.

Aktuelle Wettervorhersage für Ostdeutschland

Sachsen Anhalt

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Im Harz Frost, Glätte und etwas Neuschnee, Brocken Sturm.

In der Nacht zum Donnerstag geschlossene Wolkendecke und zunächst leichter Schneefall, später Regen oder Sprühregen, im Harz weiterhin Schneefall, im Verlauf der zweiten Nachthälfte vereinzelt Auflockerungen. Tiefsttemperatur zwischen 2 und 0, im Harz bis -2 Grad, streckenweise Glätte. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest, auf dem Brocken stürmische Böen.

Berlin und Brandenburg

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Bis zum Morgen leichter Frost, teils etwas Schnee und Glätte.

In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt bis bedeckt. Zeitweise geringfügiger Schneefall, Schneeregen oder Sprühregen. Von Westen im Verlauf mehr und mehr in Sprühregen übergehend und allmählich nachlassend. Stellenweise Glätte durch eine dünne Schneeschicht oder durch überfrierende Nässe, vor allem im Osten und Süden Brandenburgs. Tiefsttemperatur +1 bis -1 Grad. Schwacher Südwind, bis zum Morgen auf West drehend.

Sachsen

Ausgegeben am 27.01.2021 20:30 Uhr:

Frost, Glätte, etwas Neuschnee, Fichtelberg Sturm.

In der Nacht zum Donnerstag verdichtende Wolkendecke, im Verlauf zunächst westlich, später auch östlich der Elbe zeitweise leichter Niederschlag folgend, anfangs oft als Schnee, in tiefen Lagen vermehrt in Regen oder Sprühregen übergehend. Tiefsttemperatur zwischen 1 und -2, im Bergland bis -5 Grad, streckenweise Glätte. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind, auf dem Fichtelberg stürmische Böen.
Über Angelo D Alterio 4300 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.