Wetterauwetter : Wetterwechsel mit Regen,Wind und milden Temperaturen

Nach einer kurzen Kälteperiode steigen zum Wochenende im Wetteraukreis die Temperaturen wieder deutlich an, dabei wird es wechselhaft und windig. Der suggerierte Wintereinbruch ist in weite Ferne gerückt.

Zum Wochenende stellt sich die Wetterlage in Hessen und der Wetterau wieder um. Neue atlantische Tiefdruckgebiete nehmen Einfluss auf Deutschland und bringen neben milden Temperaturen, ebenfalls Regen und Wind. Einige Modelle sehen Anfang November einen Sturm, dies ist allerdings noch sehr ungewiss.

Die  Grafik zeigt den aktuellen Temperaturtrend für die nächsten 10 Tage. Nach einer weiteren frostigen Nacht zum Donnerstag und Freitag steigen mit Umstellung der Wetterlage am Samstag die Temperaturen wieder deutlich in den Plus Bereich. Dafür verantwortlich ist ein Tief welches mit seinem Zentrum über Irland liegt, dabei dreht die Strömung auf Südwest und schiebt maritime Luftmassen in die Republik

In der neuen Woche meist wechselhaft mit Wind und Sturm

Die  kommende Woche wird frostfrei bleiben, dabei bleibt es Tagsüber meist bei 12 bis 15 Grad in den Nächten zwischen  5 und 9 Grad. Der Wind könnte vor allem am Montag und Dienstag eine Rolle spielen auch eine Sturmlage ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen. Der Winter ist in den kommenden Tagen in weite Ferne gerückt. Uns erwartet eher herbstliches Schmuddelwetter.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.