Wettergefahren in der Nacht zum Karfreitag

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Wettergefahren in der Nacht zum KarfreitagEs baut sich vorübergehend eine schwache Hochdruckbrücke über Deutschland auf, aber die Luft ist oft noch feucht und wolkenreich. Zudem ziehen Reste eines schwachen Tiefausläufers in den Westen und Nordwesten Deutschlands. Die ausgeprägte Front eines Islandtiefs erreicht uns dann mit Regen am Karfreitag. Am Samstag zieht ein kräftiges Tief zu den Britischen Inseln, das an seiner Vorderseite deutlich mildere Luft aus Südwesteuropa zu uns weht.Heute stellt sich vielfach ruhiges und zeitweise recht freundliches Wetter ein. Die Niederschläge im Südosten hören langsam auf, am Alpenrand sind anfangs noch ein paar cm Neuschnee zu erwarten.In der Nacht zum Freitag ziehen im Norden und Westen Wolken mit Regen auf, der bis Freitagfrüh die Mitte erreicht. Warnrelevante Mengen gibt es nicht. Nach Südosten hin ist es anfangs gering bewölkt, dort besteht vor allem in Richtung Alpen sowie in den Mittelgebirgen wieder Frostgefahr.An Karfreitag zieht von Westen her mit dichten Wolken ein Regengebiet auf und erreicht am Nachmittag auch die Lausitz und Südostbayern. Vom Niederrhein bis zur Kieler Bucht wird es am Nachmittag wieder trocken, Richtung Nordsee zeigt sich noch die Sonne. Höchstwerte 9 bis 12, im Regen teilweise nur 7 bis 8 Grad.

Über Angelo D Alterio 3673 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel