Keine Warnungen

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Hessen

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

In Nordhessen zunehmen bewölkt, in Mittel- und Südhessen länger sonnig. Nachts nur noch vereinzelt Luftfrost.

Heute Mittag und am Nachmittag im Norden wolkig bis stark bewölkt, in der Südhälfte bis zum Abend sonnig. Temperaturanstieg auf 10 bis 14 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest. In der Nacht zum Freitag südwärts vorankommende dichte Wolkenfelder, Südhessen in der zweiten Nachthälfte erreichend. Nur gelegentlich etwas Regen oder Sprühregen. Tiefstwerte 4 bis 0, im Bergland leichter Frost, allgemein Bodenfrost.
Mediathek, Wetterübersicht
Keine Warnungen

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Nordrhein Westfalen

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Zunehmende Bewölkung, in Richtung Eifel länger sonnig. Keine Warnungen. Nachts frostfrei.

Heute Mittag und am Nachmittag wolkig bis stark bewölkt, im Eifelumfeld noch am längsten sonnig. Niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf 9 bis 12 Grad, im höheren Bergland um 7 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest. In der Nacht zum Freitag häufig stark bewölkt und gelegentlich etwas Regen oder Sprühregen. Tiefstwerte 6 bis 2 Grad, in Hochlagen um 0 Grad.
Mediathek, Wetterübersicht
Mediathek, Wetterübersicht
Windböen

24

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Niedersachsen und Bremen

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Im Norden zeitweise windig

Heute Mittag und Nachmittag Wechsel von freundlichen und stark bewölkten Abschnitten, von Ostfriesland bis zur Elbe am frühen Abend vereinzelt Regenschauer. Temperaturanstieg auf 9 bis 12, im Oberharz 6 Grad. Im Landesinneren überwiegend mäßiger, nahe der Küste in Böen starker bis stürmischer Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Freitag Aufzug dichter Bewölkung und von Nordwesten Durchzug von leichtem Regen. Temperaturrückgang auf 2 bis 5, im Oberharz bis 0 Grad. Mäßiger bis frischer Wind um West, an der See mit stürmischen Böen.
Mediathek, Wetterübersicht
Keine Warnungen

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für den Freistaat Bayern

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Häufig Sonne. Nachts gebietsweise leichter Frost. Freitagfrüh und Vormittag in Nordbayern und in den Alpen etwas Regen, in Hochlagen geringer Schnee.

Heute Mittag meist sonnig, am Nachmittag im nördlichen Franken und im Alpengebiet Quellwolken. Erwärmung auf 8 Grad im Frankenwald und bis auf örtlich 14 Grad am Alpenrand. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag in Nordbayern und im Alpenvorland mehr und mehr Wolken. In den Frühstunden von der Rhön bis zum Frankenwald sowie an den Alpen vereinzelt Regen, oberhalb 800 bis 1000 m ein paar Flocken. Dabei örtlich Glätte. Tiefstwerte +3 Grad in München, bis -4 Grad im Bayerwald.
Mediathek, Wetterübersicht
Keine Warnungen

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für Baden und Württemberg

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Viel Sonne, nachmittags ein paar Quellwolken, trocken. Kommende Nacht gebietsweise leichter Frost.

Heute Mittag viel Sonne, nachmittags vor allem über dem Bergland ein paar harmlose Quellwolken. Niederschlagsfrei. Höchstwerte von 9 Grad im Bergland bis 14 Grad in der Ortenau. Überwiegend schwacher Wind aus westlichen Richtungen, mit frischen Böen im Bergland. In der Nacht zum Freitag zunächst gering bewölkt, in der zweiten Nachthälfte von Nordwesten mehr Wolken, aber trocken. Tiefstwerte +3 bis -3 Grad.
Mediathek, Wetterübersicht
Keine Warnungen

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Rheinland Pfalz

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

In Richtung Westerwald im Tagesverlauf zunehmend bewölkt, sonst länger sonnig. Nachts nur noch vereinzelt Luftfrost.

Heute Mittag und am Nachmittag verbreitet sonnig, im Norden aufkommende dichtere Wolkenfelder. Trocken. Temperaturanstieg auf 10 bis 14, in Hochlagen der Eifel um 7 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest. In der Nacht zum Freitag von Norden Wolkenverdichtung. Nur vereinzelt etwas Regen oder Sprühregen. Tiefstwerte zwischen 5 und 1 Grad, im Bergland um 0 Grad. Gebietsweise leichter Bodenfrost.
Mediathek, Wetterübersicht

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Schleswig Holstein und Hamburg

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Windig bis stürmisch, wechselhaft

Heute Mittag einige Auflockerungen. Am Nachmittag von Norden sich verdichtende Bewölkung und aufkommende Regenschauer. Temperaturanstieg auf 9 bis 11 Grad. Zunehmender, in Böen starker bis stürmischer Südwest- bis Westwind, nachmittags vereinzelt Sturmböen. In der Nacht zum Freitag Durchzug starker Bewölkung mit schauerartigem Regen. Temperaturrückgang auf 2 bis 5 Grad, morgens örtlich Frost in Bodennähe. Mäßiger bis frischer Wind aus West bis Nordwest, an der See mit stürmische Böen.
Mediathek, Wetterübersicht

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Thüringen

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Von Norden her Wolken, am Freitag etwas Regen, nachts im Bergland Frost.

Heute Mittag im Eichsfeld erste Wolkenfelder, sonst nur wenige Wolken. Bis zum Abend von Norden aber bis zum Thüringer Wald übergreifend starke Bewölkung, dabei niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf 9 bis 12, im Bergland auf 5 bis 8 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Freitag stark bewölkt, vereinzelt etwas Regen, nur vom Thüringer Wald bis ins Vogtland anfangs noch aufgelockerte Bewölkung. Tiefsttemperaturen zwischen 4 und 1, im Bergland bis -2 Grad. Schwacher Westwind.
Mediathek, Wetterübersicht

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für den Freistaat Sachsen

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Von Norden Wolken, am Freitag etwas Regen, nachts im Bergland Frost.

Heute Mittag nördlich einer Linie Leipzig-Görlitz stark bewölkt, südlich davon nur wenige Wolken, bis zum Abend bis zu den Mittelgebirgen übergreifend starke Bewölkung, dabei aber trocken. Temperaturanstieg auf 8 bis 11, im Bergland auf 3 bis 7 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Freitag stark bewölkt, vereinzelt etwas Regen, nur im Bergland anfangs noch aufgelockerte Bewölkung. Tiefsttemperaturen zwischen 4 und 1, im Bergland bis -2 Grad. Schwacher Westwind.
Mediathek, Wetterübersicht

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Sachsen Anhalt

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Viele Wolken, nur etwas Regen, Brocken Sturm.

Heute Mittag nördlich einer Linie Harz-Wittenberg stark bewölkt, südlich davon nur wenige Wolken, bis zum Abend aber bis ins Burgenland übergreifend starke Bewölkung, dabei weitgehend trocken. Temperaturanstieg auf 8 bis 11, im Harz auf 3 bis 7 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind. Auf dem Brocken ab den Nachmittagsstunden Sturm. In der Nacht zum Freitag stark bewölkt, vereinzelt etwas Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 4 und 1 Grad. Schwacher, vor allem in Altmark und Börde auch mäßiger Westwind, Brocken Sturm.
Mediathek, Wetterübersicht

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Berlin und Brandenburg

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

Zunächst im Norden, später in weiten Teilen des Landes einzelne Windböen.

Heute Mittag und Nachmittag wechselnde bis starke Bewölkung, trocken. Höchstwerte 10 bis 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, im Norden einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7) gering wahrscheinlich. In der Nacht zum Freitag zu Beginn wechselnd bis stark bewölkt, in der zweiten Nachthälfte von Nordwest nach Südost durchziehender Regen. Ausgangs der Nacht in den nördlichsten Landesteilen wolkenlos. Tiefstwerte zwischen 4 und 1 Grad, bodennah in Südbrandenburg leichter Frost bis -1 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West, in Nordbrandenburg vereinzelte Windböen.
Mediathek, Wetterübersicht

Aktueller Wetterbericht/Warnlagebericht für das Land Mecklenburg Vorpommern

Ausgegeben am 02.04.2020 10:34 Uhr:

An der Küste Sturm-, im Binnenland Windböen.

Heute Mittag und Nachmittag wechselnde bis starke Bewölkung und trocken. Erst gegen Abend von Nordwesten erste Regenschauer. Höchstwerte um 11 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit gelegentlichen Windböen bis 60 km/h (Bft 7), an der See vereinzelte Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9). In der Nacht zum Freitag zunächst stark bewölkt und von Nordwest nach Südost durchziehender, schauerartig verstärkter Regen. In der zweiten Nachthälfte gering bewölkt und niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 4 bis 2 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West. Im Binnenland anfangs Windböen, an der See teils stürmische Böen, exponiert einzelne Sturmböen.
Mediathek, Wetterübersicht