Wetterwechsel bringt Schneeschauer,Gewitter und stürmische Böen!

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

In der kommenden Woche ändert sich die Wetterlage, dabei erreichen uns mehrere Randtiefs vom Atlantik, welche stürmisches Wetter,Regen und Schneeschauer bringen. Ebenso sind kurze Gewitter nicht ausgeschlossen.

Bis zum Sonntag bleibt uns das ruhige Hochdruckwetter erhalten, bevor am Montag der erste Tiefausläufer in abgeschwächter Form, Deutschland erreicht. Damit verbunden ändert sich die Wetterlage auf West und leitet unbeständiges Wetter ein.  Vor allem am Dienstag wird es verbreitet stürmisch, jedoch droht kein schwerer Sturm, dahingehend haben die Modelle deutlich Federn gelassen.  Höhenkalte-Luftmassen sorgen bis ins Flachland für teils kräftige Schneeschauer, welche allerdings nur im Bergland für eine geringfügige Schneedecke sorgt.

Dienstag verbreitet stürmisch in den Bergen schwere Sturmböen.

Am Dienstag überquert eine Kaltfront eines weiteren Randtiefs von Westen her Deutschland.  Somit wird es verbreitet stürmisch, im Schwarzwald, auf der Alb und in den Alpen auch schwere Sturmböen denkbar. Höhenkalteluft sorgt zeitweise für kräftigen Regen und/oder Schneeschauer bis in tiefe Lagen. Die Schneefallgrenze sinkt auf ca.300 bis 500 Meter ab. Ebenso sind nach jetzigem Stand kurze Gewitter nicht ausgeschlossen.  Im Bergland und am Alpenrand markanter Schneefall wahrscheinlich.

Am Mittwoch weiterhin wechselhaft mit Schnee und stürmischen Böen

Am Mittwoch setzt sich das wechselhafte Wetter weiterhin fort, dabei weiterhin Schneeschauer bis ins Flachland. Im Bergland Schneeglätte durch Schnee oder Schneematsch. Gefahr von Schneeverwehungen!

Simulierte Schneehöhen bis zum 30. Januar 2020

Wie schon oben geschrieben, wird im Flachland von den Schneeschauern nicht viel zu sehen sein. Im Bergland sieht dies etwas anders aus. Vor allem im Schwarzwald,Bayernwald, Thüringer Wald und in den gesamten westlichen Mittelgebirgen ist eine geschlossene Schneedecke durchaus möglich.

Über Angelo D Alterio 4260 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel