Windiges Schauerwetter am Samstag in Berlin und Brandenburg

Der Ausläufer von Sturmtief Quentin erreicht am Samstag Berlin und Brandenburg, dabei wird kühle Meeresluft herangeführt. Am Samstag nimmt der Wind zu, dazu kräftige Schauer in denen auch kurze Gewitter eingelagert sein können.

Heute Nachmittag und am Abend ist es in Berlin und Brandenburg meist stark bewölkt bis bedeckt. Gebietsweise kann es zunächst im Norden, später verbreitet leicht regnen. Die Höchsttemperatur liegt bei 12 Grad. Der Wind erreicht noch keine markante Warnschwelle, dennoch ins in Schauernähe auch kräftige Böen möglich. In der Nacht zum Samstag kommt es verbreitet zu Regen, der von Nord nach Süd über Brandenburg hinwegzieht.

Am Samstag entwickelt sich vermehrt Quellbewölkung, die gebietsweise Schauer bringt. Vereinzelt sind kurze Gewitter möglich. Zwischendurch kann sich auch die Sonne durchsetzen. Die Temperatur erreicht 9 bis 12 Grad. Der mäßige bis frische Nordwestwind weht in Böen stark, in Schauer- und Gewitternähe stürmisch.

In der Nacht zum Sonntag lassen die Schauer dann nach und es lockert auf. in Bodennähe kann es auch noch einmal zu leichtem Frost kommen.

Fazit: Das Wochenende wird in Berlin und Brandenburg wechselhaft mit Schauern, dabei bleibt es kühl mehr wie 11 Grad sind auch am Sonntag nicht drin, auch der weitere Trend sieht derzeit kein Comeback des Frühlings in Berlin und Brandenburg.

FOTO Berlin Tegel April 2017 UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 2487 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.