Windscherung 0-1km

In dieser Karte ist die Windscherung vom Boden bis in 1km Höhe zu sehen.

Windscherung bezeichnet die Änderung der Windgeschwindigkeit und -richtung mit der Höhe.

Je nachdem, wie stark die Windscherung vom Boden bis in 1km Höhe ist, desto stärker ist die Tornadogefahr bei rotierenden Gewittern. Hier spielt auch die Windrichtungsänderung mit der Höhe eine große Rolle. Dreht der Wind mit der Höhe deutlich nach rechts, ist die Tornadogefahr bei solchen Gewittern noch einmal deutlich erhöht.

Aber auch gegenteilig sind besonders bei niedriger Windscherung und großen Temperaturunterschieden zwischen Boden/Meeresoberfläche und der darüber liegenden Luft Tornados von einem anderen Typ möglich. Diese Tornados entstehen an Schauern/Gewittern und sogenannten Windkonvergenzen. Fast alle „Wasserhosen“ an Nord- und Ostseeküste gehören zu diesem Typ.

Auf der Karte sehen Sie auch jeweils 2 Windpfeile an einem Punkt. Der dunkle Pfeil stellt dabei die Windbedingungen am Boden dar; der helle Pfeil die Windbedingungen in 1km Höhe. An den Windpfeilen kann man die Richtung des Windes ablesen, aber auch die relative Geschwindigkeit ist anhand der Pfeillänge zu erkennen.

COSMO-D2 Modell

ICON-EU Modell

Sie können auf die Wetterkarten klicken/tippen um den nächsten oder vorherigen Zeitpunkt anzuzeigen. Wenn Sie links klicken/tippen, gehen Sie einen Zeitschritt zurück, wenn Sie rechts klicken/tippen, gehen Sie einen Zeitschritt weiter vor.