Wintereinbruch im Süden von Deutschland- Live Ticker

Aktuell schneit es verbreitet vor allem im Süden von Bayern und Baden Württemberg. Örtlich sind 10 bis 20 cm Neuschnee gefallen. Tagsüber intensivieren sich die Schneefälle in den Süden von Bayern, dabei sind unwetterartige Neuschneemengen an und in den Alpen wahrscheinlich. Auch bei unseren Nachbarn in Österreich spitzt sich die Lage mehr und mehr zu. Dort werden bis zum Sonntag weitere Schneemengen bis zu 100 cm erwartet.

Aktuell kommt es auf vielen Landstraßen und Autobahnen im Süden von Deutschland zu Verkehrsbehinderungen wegen Schneeglätte. Im weiteren Verlauf muss am Nachmittag am Alpenrand mit teils kräftigen Schneefällen gerechnet werden. Die Lawinengefahr in den Alpen steigt von jetzt Stufe 3 auf Stufe 4 von 5.  Wir möchten in dieser Reportage den ganzen Tag über Live Bilder unserer UWA Wettermelderin für euch posten. Selbstverständlich informieren wie auch über eventuelle  Sperrungen von Straßen wegen des Schneefalls.

Wichtige Links mit immer aktuellen Modellrechnungen


Update- 6. Januar 2019 um 8:30

Wir melden uns erneut mit einem kleinem Update zur Wetterlage im Süden von Bayern und Österreich zurück. Auch in der Nacht hat es weitere Zentimeter Neuschschnee gegeben. Die Lawinenwarnstufe wurde von 3 auf 4 erhöht. Nach Medienangaben ist eine Person bei einem Lawinenabgang im Berchtesgadener Land ums leben gekommen. Wie geht es heute weiter mit dem Schnee ?.  Es schneit am Alpenrand weiter, die intensität lässt etwas nach jedoch kommen zu dem gefallen Schnee noch einmal ein paar Zentimeter dazu. Dies erkennt man auf unseren Schneehöhen Wettermodellen


Update- 5. Januar 2019 um 20:30

Am Alpenrand schneit es weiter, in unserem Nachbarland Österreich sind schon einige Passstraßen gesperrt. Auch in der Nacht wird sich der Schneefall fortsetzen. Dazu ein paar neue Bilder aus  Dienten am Hochkönig in Österreich


Update- 5. Januar 2019 um 16:30

Während es im Norden von Bayern und Baden Württemberg langsam anfängt zu tauen,da  dort die Luftmassen jetzt wärmer werden,schneit es am Alpenrand und in den Alpen gnadenlos weiter. Teilweise sind schon 30 bis 50 cm Schnee gefallen. Am Abend und in der Nacht weitere Schneefälle am Alpenrand. Dazu haben wir noch einmal 2 Bilder, eines aus Isny im Allgäu und eines aus Mindelheim.


Update- 5. Januar 2019 um 14:30

Hier ein neues Update, diesmal aus Österreich.  Unsere UWA Wettermelderin schickt uns diese Bilder aus Dienten am Hochkönig. (Salzburger Land) Die Schneemassen türmen sich mitterlweile schon Meterhoch. Ohne Schweres Gerät, sprich einem Radlader ist kein Vorankommen mehr. Die Gemeinde liegt im Pinzgau im Salzburger Land am Fuß des Hochkönigs


Update- 5. Januar 2019 um 12:54

Am Münchner Flughafen sind bis dato 90 Flüge wegen dem anhaltenden Schneefall ausgefallen. Im Bereich München wird der Schneefall auch weiterhin teils intensiv vom Himmel fallen. Es ist deshalb nicht ausgeschlossen das es zu weiteren Ausfällen kommt. Verfolgen sie dazu die aktuellen Fluginformationen am Flughafen München. Auch für die Rückreise aus dem Weihnachtsurlaub ist es auf den südlichen Autobahnen schwierig, es kommt durch Schneefall teilweise zu langen Staus. Auch die Brennerautobahn hat derzeit eine geschlossene Schneedecke wie man auf dem Foto unsere UWA Wettermlederin erkennen kann.

  • A7 Füssen Richtung Ulm zwischen Betzigau und Vöhringen Stau und stockend auf dem gesamten Streckenabschnitt
  • A8 Salzburg Richtung München zwischen Irschenberg und Unterhaching-Ost 32 km Stau und stockend

  • A93 Rosenheim Richtung Kiefersfelden  An der Raststätte Inntal-West sind alle Parkplätze für LKW besetzt wegen Fahrverbot in Österreich. LKW-Fahrer werden gebeten rechtzeitig eine andere Parkmöglichkeit anzufahren.

  • A96 Lindau – München zwischen Sigmarszell und Kreuz Memmingen in beiden Richtungen Gefahrguttransporte nächste geeignete Parkmöglichkeit anfahren, Gefahr durch Straßenglätte

  • A96 Lindau Richtung München zwischen Wangen-West und Memmingen-Nord 40 km Stau und stockend

  • B11 Pilsen – Deggendorf  zwischen Ruhmannsfelden und A92 in Deggendorf in beiden Richtungen Schneekettenpflicht für LKW

 

Update- 5. Januar 2019 um 10:20

Auf der A9 in Richtung München kommt es aktuell zu Schneeglätte, dieses Bild hat unsere UWA Wettermelderin an die Redaktion geschickt. Wer also dort unterwegs ist sollte mehr Zeit einplanen und vor allem seine Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen anpassen. Anbei dazu das aktuelle Radarbild wo es derzeit noch zu Schneefall kommt. Alles was südlich der Donau vom Himmel fällt ist durchweg Schnee, ebenfalls im Nordosten von Baden Württemberg.

Am Nachmittag intensivieren sich die Niederschläge mehr und mehr ganz in den Süden von Bayern, dort muss wie schon oben geschrieben, teils mit unwetterartigen Schneemengen gerechnet werden. Wir melden uns zeitnahe mit dem nächsten Update zurück

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3924 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel