Wintereinbruch in Sicht? Clickbait vom feinsten

In den letzten Tagen wird vermehrt von einem möglichen Wintereinbruch in den einschlägigen Medien berichtet. Alle Jahre wieder das Clickbait Spiel um mehr Leser auf die eigene Seite zu locken.

Markante Headlines animieren Menschen auf Artikel zu klicken, die Neugier des Menschen ist unendlich. Deshalb wird seit einigen Tagen die sehr beliebte Überschrift  “Wintereinbruch” benutzt, natürlich darf das Fragezeichen nicht fehlen, um sich somit vor möglichen FAKENEWS zu schützen. Wir haben uns mal die Mühe gemacht, ohne dabei die Quelle zu nennen und einige Überschriften der letzten Tage zusammengefasst,

  • Extreme Prognosen: Droht uns bald heftiger Wintereinbruch? So sehen es Experten
  • Bald schon erster Schnee im Tiefland: Bringt Polarluft den Wintereinbruch?

  • Temperatursturz: Gibt’s Ende Oktober den ersten Wintereinbruch?
  • Kommt jetzt der erste Wintereinbruch?

Wie Sie selber an der Überschriften erkennen können, sind 90 Prozent der Headlines mit einem Fragezeichen versehen und das aus gutem Grund. Schaut man sich die Artikel nach klicken auf die Headline an, werden Sie merken das in vielen Fällen überhaupt nicht mehr die Rede von einem Wintereinbruch ist, sondern eher darauf hingewiesen wird, dass es zum jetzigen Zeitpunkt eben keinen gibt.

Es sei gesagt…….

Zum heutigen Zeitpunkt weiß noch niemand wie der Winter wird, es ist ebenso schwachsinnig, dass man im Januar erneut anfängt erste Prognosen für den Sommer 2020 zu stellen.  Ändern wird sich daran nichts, denn jeder Klick eines unwissenden ist bares Geld für jenen, welcher diese Märchen in die Welt setzt.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.