Wochenausblick : Regen, Wind und milde Temperaturen

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Schauen wir nun auf das Wetter der neuen Woche, welche Wettergefahren sind zu erwarten ? Wann kommt der Winter zurück ? Gibt es weiße Weihnachten ?

Die letzte Frage möchte ich gleich am Anfang des Textes beantworten. Heute weiß noch keiner ober es an Weihnachten Schneefall gibt der bis in die Niederungen reicht. Fakt ist, dass es zum Ende der Woche wieder kälter wird und es ab einer Höhe von etwa 100 Meter wieder Schnee geben wird.

Derzeit liegt Deutschland in einer Westwetterlage mit milder und sehr feuchter Luft.  Aktuell beschäftigt uns noch das Tiefdruckgebiet Kerrin, dass vor allem im Westen und Süden von Deutschland immer wieder für kräftige Schauer und örtlich Gewitter sorgt. Dabei wird mit einer südwestlichen Strömung sehr milde Luft zu uns getragen.  Am morgigen Dienstag gelangt Deutschland unter Zwischenhocheinfluss somit lässt die Schauertätigkeit wieder nach und auch die Temperaturen gehen mit einfließen polarer Meeresluftmassen wieder etwas zurück

Was erwartet uns an Wettergefahren in dieser Woche ?

Am heutigen Montag muss bis in die Nacht hinein noch teils mit kräftigen Schauern und örtlich Gewittern gerechnet werden, welche dann in der zweiten Nachthälfte nachlassen. Weiterhin besteht im Schwarzwald eine Dauerregenwarnung. Der Wind weht stürmisch vor allem im Bergland.

Am Dienstag  weiterhin Dauerregen  und stürmische Böen im Bergland

Im allgemeinen beruhigt sich das Wetter vorerst, da sich leichter Zwischenhocheinfluss breit macht. Jedoch muss im Schwarzwald weiterhin mit Regenfällen gerechnet werden, dies gilt ebenfalls für das Allgäu. Der Wind weht stürmisch, dies vor allem in den Gipfellagen der Mittelgebirgen und der Alpen. Ansonsten lässt der Wind zum Abend erst einmal nach.

Am Mittwoch bleibt es größtenteils ohne Wettergefahren

Der Mittwoch bleibt unter Zwischenhocheinfluss weitgehend warnfrei, lediglich auf den Gipfellagen von Harz  und den westlichen Mittelgebirgen stürmische Böen.

Am Donnerstag  Glatteisgefahr im Osten

Im Zittauer Gebirge muss am Donnerstag anfänglich mit gefrierendem Regen gerechnet werden, daraus resultiert eine mögliche Glatteisgefahr auf Straßen und Wegen. Ebenfalls besteht eine geringe Gefahr entlang der Oder

Am Freitag wird es wieder stürmisch !

Vor allem in der Westhälfte von Deutschland kann es am Freitag stürmisch werden, in den westlichen Mittelgebirgen auch Orkanböen denkbar. Dazu halten wir Sie selbstverständlich bei uns auf der Webseite auf dem laufenden. Dazu erneut Gefahr von Dauerregen im Westen und Südwesten von Deutschland.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3782 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel