Zum Freitag hin, deutliche Windzunahme. Sturmwarnung an den Küsten

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Wer geglaubt hat der Winder ist schon vorbei,  wird in den nächsten Tagen einen herben Rückschlag erleben. Der eisige Nordostwind kommt zurück. Ab Freitag ist mit Sturmböen vor allem an den Küsten zu rechnen.

Der Wind bleibt im Norden kräftig mit steifen Böen im Norddeutschen Tiefland. Vom nördlichen Niedersachsen bis nach Vorpommern werden stürmische Böen, unmittelbar an der Küste Sturmböen über 75 km/h und exponiert auch einzelne schwere Sturmböen erwartet. Auch auf dem Brocken gibt es ebenfalls Sturmböen.

Das Modell Simulierte Warnstufen für Windböen, zeigt zum Samstag hin vor allem im Norden stürmische an der See auch Sturmböen. Unsere Modellrechnung kommt alle 3 Stunden neu, sie können den weiteren Verlauf hier verfolgen

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3780 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel