Zum Freitagmorgen sind im Vorfeld einer Kaltfront schwere Gewitter möglich.

Heute wird auf der Vorderseite eines kräftigen Tiefs bei Irland zunehmend heiße und feuchte Luft nach Deutschland geführt. Die Prognosekarten zeigen vor allem im Südwesten ein bodennahes konvergentes Windfeld. Am Abend weitet sich das ganze bis in den Nordwesten aus. In der Nacht und vor allem zum Freitagmorgen sind im Vorfeld einer Kaltfront schwere Gewitter möglich. Das erwähnte Tief das ein Randtief mit sich führt vertieft sich noch etwas. Das Randtief beeinflusst uns mit seinem Frontensystem.Die Modelle rechnen am Abend und zur Nacht Energie in Form von MLCape 200 bis 500 j/kg und einem MUCape von 300 bis nahe 1000 j/kg vor allem Richtung Freitagmorgen. Zudem soll nach den Modellen in der zweiten Nachthälfte eine Kaltfront hereinziehen. Dadurch setzt dementsprechend frontale Hebung ein. Vor allem Richtung Benelux sind die significanten Parameter am deutlichsten ausgeprägt. Hier vor allem der Right Mover Superzellen Index. Weniger dagegen der Tornadoindex wobei Tornados nicht ausgeschlossen sind. Durch den Anstieg des Gehaltes an niederschlagbaren Wassers besteht eine erhöhte Gefahr für significanten Starkregen. Zudem ist auch größerer Hagel möglich und vor allem Sturmböen könnten eine Rolle spielen. Vor allem zeigen sich Auffälligkeiten im Lapses Rate mit Werten von 7 bis 8.5 Grad pro Kilometer. Der Mixing Layer mixing Ratio Wert dürfte mit 10 bis 12 g/kg hoch genug sein um Konvektion zu begünstigen. Am Auffälligsten ist der Scherungsparameter SRH3 der im Westen am höchsten ist und mit 150 bis 400 m2/s2 gerechnet wird aber auch der SRH1-Wert ist mit 100 bis 300 m2/s2 deutlich erhöht. Der SRH1 Wert würde in dem Fall die Tornados begünstigen. Jedoch rechnen die Modelle hochbasige Zellen mit teils über 2000 Meter was dementsprechend gegen Tornados spricht.
warnung

Über Angelo D Alterio 3643 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel