Zum Jahreswechsel lokal extremer Nebel erwartet!

Wetterhinweise : In der Neujahrsnacht lokal extremer Nebel mit Sichtweiten von deutlich unter 100 Meter wahrscheinlich ! Vor allem im Süden droht Frost und gefrierender Nebel mit hoher Glättegefahr !!

 

Die Wetterlage

 

In der Silvesternacht herrscht über Deutschland ruhiges Hochdruckwetter. Diese Hochdruckzone sogt über Deutschland für eine Inversionslage. Das bedeutet, das sich mildere Luft wie eine Decke über die kalte Luft schiebt und diese in den Niederungen einschließt. Somit wird es in den höheren Zonen oftmals milder sein als in den tieferen Lagen, besonders am Neujahrstag. Diese Inversionsschicht wird jedoch auch dazu führen, dass sich Nebel bildet und nicht abziehen kann. Und somit auch der Feinstaub am Boden gehalten wird. Dieser wirkt wie Kondensationskerne und kann den Nebel verstärken. Dieses sorgt für eine erhebliche Sichtverschlechterung und extremen dichten Nebel. Dabei hält sich südlich der nördlichen Mittelgebirge frostig kalte Luft und sorgt somit für leichten Luftfrost. Dabei kann der mögliche Nebel gefrieren und für eine hohe Glättegefahr sorgen. Der Nebel kann sich auch am Neujahrstag als zäh erweisen und sich lokal lange halten. Das Höhentief westlich von Frankreich wird uns nach aktuellem Stand, nicht beeinflussen denn dahin folgt die Achse eines Höhenrückens der vielfach für Absinkbewegungen sorgt. Der Jetstream verläuft somit in einem Bögen von Island über Skandinavien zum Baltikum und Nordostdeutschland. Durch das weitreichende Absinken wird uns die Hochdrucklage weiterhin erhalten bleiben, was sich somit auch am Neujahrstag zeigen wird.

Über Udo Karow 1779 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten