Zum Wochenende erfolgt eine erneute Umstellung der Wetterlage

Eine Hochdruckbrücke sorgt derzeit noch für ruhiges und frostiges Wetter über Deutschland. Zum Wochenende stellt sich die Wetterlage erneut um. Dabei gelangt Deutschland unter den Einfluss atlantischer Tiefausläufer aus Westen.

Schon am Freitag Nachmittag/Abend/Nacht zum Samstag  kommen von Westen her (ungefähr in einer Linie von Ostfriesland bis nach Rheinland Pfalz) leichte Schneefälle auf, diese werden nach jetzigem Stand aber keine markanten Schneehöhen bringen.

Hier sieht man anhand des HD Modelles  die ungefähre Lage der Front gegen 23.00 Uhr

 

Im Verlauf zum Sonntagmorgen kommt diese Front weiter in Richtung Osten voran, wobei sich bei steigenden Temperaturen immer mehr Regen/Schneeregen dazu mischt.

Wir sehen auf der Luftdruckkarte Europa ein kräftiges Tiefdruckgebiet über Island, ein kleines Randtief sorgt eben genau für diese Wetterlage über Deutschland, dabei wird von Westen her feuchte Luft nach Deutschland geführt.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.