Zunehmender Wind an der Nordsee ! Sturmgefahr ! 23.12.2016

Warnung vor schweren Sturmböen der Stufe ROT für die friesischen Inseln und Helgoland !

Warnung vor Sturmböen entlang der Nordseeküste und den nördlichen Mittelgebirgen !

Vorwarnung vor möglichen Sturmböen !

Ausgegeben am 23.12.2016 um 15:00 Uhr, gültig bis zum 24.12.2016 um 12:00 Uhr, von Udo Karow aus der Vorhersageredaktion.

 

Die Wetterlage :

Heute liegt Deutschland weiterhin unter dem Einfluss des Hoch Xander. Von Westen – Nordwest nähert sich das Frontensystem des Orkantief Antje. Dessen Kern liegt bei Island und bewegt sich bis Samstag nur wenig ostwärts. Durch zunehmende Druckunterschiede nimmt der Wind im Einflussbereich des Orkantiefs zu. Vor allem zwischen Island und Schottland ist voller Orkan zu erwarten mit hohen Wellen und Geschwindigkeiten von 120 bis 180 km/h.

Warntituation :

Vor allem über der Nordsee und der nördlichen deutschen Bucht sowie den friesischen Inseln und Helgoland sind heute Böen um 100 km/h möglich. An der Küste sind Böen mit Geschwindigkeiten um 80 km/h möglich.

Hinweis :

Das Windfeld des Orkantiefs weitet sich weiter ostwärts aus. Das hochauflösende Modell rechnen ab den Mittagstunden des Samstag an der Nordsee und über der deutschen Bucht sowie den nordfriesischen Inseln einzelne Gewitter. Dabei kann es erneut Sturmböen bis schwere Sturmböen geben.

Auch in den kommenden Tagen bleibt im Norden die Sturmgefahr hoch !

Die Böenvorhersage zeigt nochmals deutlich das Orkanrisiko zwischen Island und Schottland sowie im Teil Norwegens. Über der Nordsee sind Sturmböen bis schwere Sturmböen möglich !

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten